brief?

 - (Recht, Brief)

5 Antworten

Hallo, der Fahrer Deines Autos hat eine Ordnungswidrigkeit oder eine Straftat begangen.

Welche, das geht aus dem Schreiben nicht hervor.

Sie haben Dir ein Bild geschickt und möchten wissen, wer das auf dem Bild ist.

Falls das ein naher Verwander oder Ehegatte/ Verlobter ist, brauchst Du das nicht beantworten. Bei einem Freund wärst Du zur Zeugenaussage verpflichtet.

Falls sie den Täter nicht ermitteln können, kann Dir die Behörde die Führung eines Fahrtenbuches auferlegen. Dann müsstest Du jedesmal Datum, Name und Anschrift des Fahrers eintragen, der muss dann unterschreiben.

Was ist daran so schwer zu verstehen? Man will von Dir wissen wer mit dem auf Dich zugelassenen Auto zu der benannten Zeit und an dem bezeichneten Ort gefahren ist. Diese Frage musst Du beantworten wenn du für diese Person kein Zeugnisverweigerungsrecht hast. Wenn Du ein Zeugnisverweigerungsrecht hast, "kann" Dir das Führen eines Fahrtenbuches auferlegt werden. Beim ersten Mal geschieht das in der Regel nicht.

Hier geht es darum, dass das Amt wissen will , wer an dem Tag das auf Dich zugelassene Auto gefahren hat. Von einer Geschwindigkeisübertretung steht da nix.

Es geht um eine Zeugenaussage.Du sollst aussagen, wer das Fahrzeug fuhr.

habe ich es richtig verstanden,dass sie schon vor diesem Brief ein anderer geschickt haben?

0

Die wollen von Dir wissen wer gefahren ist.

Was möchtest Du wissen?