"Brennweite" Definition?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Brennweite ist der Zoom bei einer Spiegelreflexkamera. zB wenn du ein Objektiv mit einer Brennweite 18-55mm hast(Standart Objektiv) Das ist der kleinste Zoom 18mm und der grösste 55mm.

Hier bei diesem Bild beträgt der Zoom(Brennweite) 35mm

http://www.flickr.com/photos/arunabh-mishra/4410012907/meta/in/pool-1188222@N23

Das kannst du bei EXIV datei in der 3 zeile Lesen Brennweite 35mm

ICh hoffe ich habe dir geholfen

Mit freundlichen Grüssen Zensiert))

RTyped 11.11.2010, 17:22

Nein, das ist so nicht richtig. Der Zoom bezieht sich auf Objektive mit variablen Brennweiten. Bei einem Festbrennweitenobjektiv hat man keinen Zoom. Der Zoomfaktor eines Objektivs ist der Quotient aus maximaler und minimaler Brennweite. Beim im Beispiel genannten Objektiv (18 - 55) wäre es ein (55 / 18 ~ ) 3x-Zoom. Ein 50 - 150 mm-Objektiv ist aber auch ein 3x-Zoom - merkst du was? Die Brennweite einer Linse ist der Punkt, an dem sich alle parallel einfallenden Lichtstrahlen treffen. Im Zusammenhang mit der Größe der Film-/Sensorfläche ergibt sich daraus letztendlich der Bildausschnitt. Bei kleinen Brennweiten hat man eine Verkleinerung, bei größeren Brennweiten eine Vergrößerung des Objektes.

0
Zensiert 30.06.2012, 15:30
@RTyped

Ich wollte es so leicht wie möglich erklären. Aber im Grunde ist Brennweite,

der abstand zwischen dem Sensor und der Linse.

Also für Kleinbildformat ist 50mm die optimale Brennweite,

da es keine verzerrungen hervorruft . Bei Großformat ist das 90mm.

Aber das sit der technische Kram und wie gesagt, so versteht man am Anfang ja nicht wirklich was es ist. Und mit "zoom" wollte ich es leichter und verständlicher zu erklären

0

Die Brennweite ist glaub der Abstand zwischen Linse und Brennpunkt, an dem alle Lichtstrahlen sich schneide, sodass dort ein scharfes Bild entsteht

RTyped 11.11.2010, 17:24

Das scharfe Bild entsteht hinter dem Brennpunkt, nicht am Brennpunkt.

0

Was möchtest Du wissen?