Brennerstörung buderus G115

3 Antworten

Könnte sein, des der Ansaugschlauch Porös ist dann gelegentlich ein Wenig Luft zieht? Dann Tritt zumindest der Flatternde Druck auch auf.

Also in den meisten Fällen liegt die Ursache an der Ölversorgung, dss heißt wenn der Brenner/ Kessel nach längerer Stillstandszeit z.B. Nachtabsenkung auf Störung geht bedeutet es das sich Luft in der Ölleitung sammelt und dadurch ein Flammabriss entstehen kann.

Ein weiterer möglicher Fehler ist die Flammüberwachung( Fotozelle erkennt die Flamme nicht ausreichend)

Ein leichtes Flattern des Öldruckes ist auf Grund der Bauart der Ölpumpe am Brenner nicht zu verhindern und völlig normal. Wenn allerdings große Drucksprünge zu sehen sind, dann ist die Pumpe verschlissen. Wie hoch ist der Pumpendruck? Wurde denn das Filtergewebe in der Pumpe auch gereinigt? Das wird oft vergessen. Ist das Filtergehäuse voll Heizöl und ohne Luft? Wie hoch ist der Ölstand im Öltank? Wie groß ist die Höhendifferenz zwischen Brenner und Ölstand? Wo laufen die Ölleitungen lang? Vielleicht am Kellerfenster entlang, daß vielleicht offen steht? Dann kann das Heizöl versulzen und es kommt nicht genug an. Wurden die Zündelektroden erneuert und richtig eingestellt? Sind alle elektrischen Verbindungen im Brenner, im Feuerungsautomaten intakt und fest? Wurden die Magnetventile überprüft oder ausgetauscht? Funktioniert das Schnellschlußventil im Düsenstock und tropft die Düse nicht nach? Ist der Vorwärmer und sein Thermostat in Ordnung? Das wären alles Fehlerquellen, die einen fehlerfreien Lauf des Brennes verhindern könnten. Der Kundendienst von Buderus ist sehr zuverlässig und kompetent! Die beste Adresse, wenn es der Kundendienst derr Heizungsfirma nicht finden kann!

Was möchtest Du wissen?