Brennende Scheide bei Sex

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

  • Warst Du ausreichend feucht? Fast immer war die Scheide nur zu trocken, der Schmerz kann dann beträchtlich sein. In diesem Fall würde Gleitgel helfen, z.B. AquaGlide (bei Amazon bestellbar). Achtet auf ein ausreichend erregendes Vorspiel. Du musst wirklich sexuell erregt und richtig feucht sein, bevor ihr mit der Penetration beginnt.
  • Auch bei Pilzinfektionen kann es zu kleinen Läsionen in der Scheideninnenwand kommen, die zu Schmerzen beim Sex führen. Meist merkt man solche Scheidenpilzinfektionen am veränderten Geruch und häufig auch am weißlichen Ausfluss.
  • Falls es ein Scheidenpilz ist, solltest Du Dich vom Frauenarzt behandeln lassen. Ist aber nicht extrem eilig; geht aber nicht von alleine wieder weg.

Ich denke, ihr solltet zunächst mal euer Vorspiel ausdehnen. Es klingt nämlich so, als wärst du von Zeit zu Zeit nicht feucht genug. Dann entsteht ein starkes Spannungs- und Reibungsgefühls, als würdest du quasi einen Gummihandschuh über deinen Arm ziehen, und dass reizt nicht nur die empfindliche Haut, sondern tut auch mehr weh, als dass es Spaß macht.

In vielen Fällen hilft auch Gleitgel. Gibts in der Drogerie.

Solltet ihr mit Kondomen verhüten und es nicht nur brennt, sondern auch kribbeln und juckt, dann denk bitte mal über eine Latexallergie nach.

In jedem Fall: Abhilfe und eine genaue Diagnose kann wohl nur ein Frauenarzt verschaffen.

Dieses Problem hatte ich auch mal einige Wochen lang. Bin zum Frauenarzt gegangen und er hat eine Pilzinfektion festgestellt. Die hatte ich gar nicht bemerkt, da sie nicht gejuckt hat wie es sonst üblich ist. Habe dann Vaginaltabletten und eine Salbe bekommen, seither klappt es beim Sex auch wieder.

es kann ja sein das du nicht genug entspannt bist und dadurch verkrampfst du da unten und das tut dann auch weh.. vllt hilft ein längeres und intensiveres vorspiel.. viel glück/spaß :)

Ja das würde ich untersuchen lassen! Nächstes Mal vielleicht Gleitgel verwenden?

Ja,eine Pilzinfektion könnte die Ursache sein.

Lass dich mal vom Frauenarzt untersuchen.

Was möchtest Du wissen?