brennbarkeit von gegenständen (papier,....)

4 Antworten

Alle hier aufgeführten brennbaren Stoffe sind organisch (stammen von Pflanzen oder Tieren) und enthalten vor allem Kohlenstoff und Wasserstoff, die zu Kohlendioxid und Wasser reagieren. Einzig Kupfer (Metall), Glas, Stein, Porzellan (Oxide) und Salz enthalten diese beiden Elemente nicht.

Wenn die Temperatur hoch genug ist und ausreichend Sauerstoff vorhanden ist (eventuell auch unter Druck), verbrennen alle Stoffe die oxidationsfähig sind, also im Verbrennungsprozess in Oxide umgewandelt werden können.

Bei komplexen organischen Materialien (wie Papier, Holz, Gummi, Polyester usw.) gibt es relativ energiereiche Verbindungen aus verschiedenen Elementen (meist Kohlenstoff und Wasserstoff); diese geben ihre Bindung untereinander/zueinander auf um eine Bindung mit Sauerstoff einzugehen.

Dabei wird Energie frei und die entstehenden Verbindungen sind insgesamt energieärmer (und damit stabiler) als die vorherigen.

Es muss am Ende des Verbrennungsprozesses ein Oxid (oder mehrere) entstanden sein.

Organische Stoff bestehen zu einem großen Teil aus Kohlenstoff und Wasserstoff, sie verbrennen (oxidieren) zu Kohlendioxid und Wasser (Oxid des Wasserstoffs).

Sauerstoff oxidiert (unter den richtigen Bedingungen) alle anderen Elemente, außer den Edelgasen.

Kupfer verbrennt also auch unter den richtigen Bedingungen zu Kupferoxid.

Glas und Porzellan sind bereits eine Art Oxid (Siliciumoxid) und könne darum nicht mehr brennen (aus demselben Grund brennt Asche nicht mehr).

Anorganische Salze sind allermeistens recht stabile, energiearme Verbindungen und der Sauerstoff kann dort nichts aus der bestehenden Verbindung drängen. Besonders die Salze der Alkaligruppe (Na, K ...) und der Halogene (F, Cl, J...) sind recht stabil und deshalb für den Sauerstoff "uninteressant". Kochsalz, NaCl, ist ein typischer Vertreter dieser Gruppe.

Steine bestehen meist aus komplexen anorganischen Verbindungen, überwiegend Oxide und Salze und sind deshalb per se nicht brennbar.

Grüße PJ

Welches Laserlicht ist das stärkste?

Es gibt ja Laserpointer in verschiedenen Farben. Hat das irgendein nutzen? Welches lässt Sachen am schnellsten brennen? Ich frage nur aus neugier...

...zur Frage

Stoff mit der niedrigsten Flammtemperatur?

Ich finde im WWW nix dazu, außer halt Benzin mit 80°Celsius, aber, geht das noch niedriger? Bitte keine Reaktionen, da kenne ich genug, am besten halt einfach Stoffe.

...zur Frage

Kühlrichtung bei Destillation?

Hallo, warum wird bei der Destillation eigentlich das Kühlwasser ausgerechnet von unten nach oben transportiert? Gibt es dafür einen bestimmten Grund?

...zur Frage

Reaktionsgleichung bei Verbrennung von Natron (Chemie - Natriumhydrogencarbonat)

Hallo Leute,

und zwar habe ich folgende Frage, Wie sieht die Reaktionsgleichung bei der Verbrennung von Natron (Natriumhydrogencarbonat) aus?

Eine Verbrennung ist doch immer eine Reaktion mit Sauerstoff oder?

Dann müsste doch die Reaktionsgleichung ungefähr so aussehen: NaHCO3 + O2 ----> ???

Bitte helft mir, ich habe auch schon gegoogelt, aber eine Reaktion mit Natron und SAUERSTOFF finde ich leider nicht.

Danke schon mal :)

...zur Frage

Lampenöl = Grillanzünder?

Guten Tag, vorab, ich hatte bei völliger Ahnungslosigkeit dennoch gute Noten in Chemie, es beschämt mich bis heute, ein wenig :-)

Ich nutze die "Wiking" http://www.schmalfuss.de/styx-ambiente-petrolampen, ein ganz tolles Teil und belaß mich gerade wegen verschiedener Öle. In einem Forum (kann ich wegen Spamverdacht nicht verlinken) stieß ich auf eine Diskussion, dass Grillanzünder aus Lampenöl oder eben umgekehrt bestehen würden?....sie eine identische Zusammensetzung hätten.

Ist das ernsthaft korrekt? Der Grillanzünder soll doch schnell verbrennen und das Lampenöl langsam, ruhig und bei entspannter Flamme?

Danke euch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?