Meine Bremslichter sind kaputt. Kann ich deswegen schnell zu einer Tankstelle fahren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

NEIN, deine Probezeit bleibt davon unberührt. Es kostet dich im schlimmsten Falle 10 EUR Verwarnungsgeld. Also kein Stress (-:

Executia 19.09.2012, 02:04

Danke :)

DH

0
guacamoritz 19.09.2012, 02:29
@Executia

du kannst dir dabei folgendes merken: für deine probezeit ist nur von belang, was mit punkten verbunden ist. beispielsweise telefonierem am steuer (40 euro und 1 punkt), innerorts ab 21 kmh zu schnell fahren, bei überholverbot überholen etc. also alle ordnungswidrigkeiten, die mit einem bußgeld und punkten belegt sind.

0
JotEs 19.09.2012, 06:14
@guacamoritz

im schlimmsten Falle 10 EUR

Im Regelfalle kostet es 15 Euro (BKat.-Nr, 222.5)

0
Crack 19.09.2012, 18:02
@guacamoritz

beispielsweise telefonierem am steuer (40 euro und 1 punkt)

Schlechtes Beispiel, denn für Telefonieren am Steuer gibt es zwar 1 Punkt, da es aber nur ein B-Verstoß ist folgen keine Probezeitmaßnahmen.

0

Dazu aus dem Bußgeldkatalog:

222 Kraftfahrzeug oder Anhänger in Betrieb genommen unter Verstoß gegen eine Vorschrift über
(...)
222.5 Schluss-, Nebelschluss-, Bremsleuchten oder Rückstrahler
15 €

Defekte Bremsleuchten können also mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von 15 Euro geahndet werden. Verwarnungen werden nicht in das Verkehrszentralregister in Flensburg eingetragen und haben daher keine Probezeitmaßnahmen zur Folge.

Defekte Bremsleuchten können aber einen Unfall zur Folge haben ...

nein,das hat auch in der Probezeit keine Auswirkungen-kann-wenn überhaupt nur eine kleine Geldstrafe geben.

Executia 19.09.2012, 02:18

danke :)

Dh

0

Wenn sie dich erwischen, sag, dass du es gerade selber gemerkt hast und unterwegs zur Tanke bist, um Ersatzbirnchen zu holen.

Executia 19.09.2012, 02:04

Oh vielen Dank :) - darauf hätte ich selbst auch kommen können -.-

DH.

0
JotEs 19.09.2012, 06:12
@Executia

Eine solche Antwort schützt aber nicht unbedingt vor einer Verwarnung mit Verwarnungsgeld, denn jeder Kraftfahrzeugführer hat sich vor Fahrtantritt davon zu überzeugen, dass das Fahrzeug und seine Einrichtungen vorschriftsmäßig sind.

Wer aber weiß, dass sein Fahrzeug nicht vorschriftsmäßig ist, und dennoch fährt, der handelt vorsätzlich, was zu einer Erhöhung des Verwarnungsgeldes führen kann, da die Regelsätze des Abschnitts I des Bußgeldkataloges eine fahrlässige Begehungsweise zugrunde legen.

Es ist daher besser, sich im Falle einer Kontrolle überrascht zu zeigen.

0
Crack 19.09.2012, 17:59
@JotEs

Wenn sie dich erwischen, sag, dass du es gerade selber gemerkt hast und unterwegs zur Tanke bist, um Ersatzbirnchen zu holen.

Dann aber besser zu Fuß...

0

Was möchtest Du wissen?