Bremskraftverstärker "testen"

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bremsen mit luafenden Motor, und Bremsen mit abgestellten Motor (Ber runter rollen oder so) Wenn der Bremskraftverstärker in Ordnung ist, dann merkt man einen Deutlichen unterschied!

Danke für den *

0

Du mußt aber dazu saben, daß der Bremskraftverstärker auch nach dem Abschalten des Motors noch ein paar mal funtioniert, erst danach wird die Bremse hart! Und außerdem ist es sehr gefährlich ohne Bremskraftverstärker den Berg runter zu rollen, da man oft so fest bremsen muß, daß man mit einem solchen Kraftaufwand zunächst einmal gar nicht rechnet und während diesem "Schock" kann schon wieder etwas passieren!

0
@allocigar78

Okay das mit dem aufgeladenen Verstärker hab ich vergessen. Stimme dir aber voll und ganz zu! Des Weiteren bin ich natürlich davon ausgegangen, dass solche Funktionstest am Auto nur in geeigneter Umgebung gemacht werden. Sicherheit geht vor.

0

Doch, wiederholtes Bremsen beim laufenden Motor zeigt es, ob der BKV funktioniert oder nicht, weil wenn er KO ist, dann hast du hohe Kräfte auszuüben, eine nachlassende Wirkung bedeutet auc unterschiedliche Reaktionen, mal weicher mal Härter beim Treten. Das aber kann auch eine schlecht gelüftete Bremsanlage bedeuten - bei stehendem Wagen.

Eigentlich merkt man das schon, wenn ein Bremskraftverstärker nicht funktioniert. Denn der Pedaldruck ist dann wesentlich höher um gute Bremswirkung zu erzielen. Das Pedal fühlt sich sehr hart an. Auch wenn man keine Vergleichsmöglichkeit hat. Man kann es u.U. auch testen, wenn man vor dem Motorstart kräftig aufs Bremspedal tritt, dann den Motor starten. Das Pedal sollte sofort etwas nachgeben und "weicher" werden, sobald der Motor anspringt.

Was möchtest Du wissen?