Bremsen quietschen beim neuen PKW

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Echtes Quietschen (durchgehender greller Ton, kein ratschen etc.) kommt normalerweise (ob man es glaubt oder nicht), von schwingenden Bremsbelägen. Die Schwingung, gibt dann das schöne Geräusch. Normalerweise hat jede Firma, da ihre eigenen Mittel und Wege dies zu beseitigen bzw. zu unterbinden. Wenn es sich um einen neuen Wagen handelt, den du bei Mercedes gekauft hast sollten sie diesen Mangel auch kostenlos beseitigen. Falls sie sich quer stellen hilft oft einfach mal zur nächsten Niederlassung zu fahren und mit denen zu reden. Vielleicht sind die schlauer oder hilfsbereiter (woran auch immer es bei den ersten gescheitert sein mag).

Trotzdem viel Spaß mit dem neuen Auto!

Es kann aber auch sein das die Bremsen nicht korrekt montiert sind.

Oder das "Antiquitschblech" ist nicht oder ohne Kupferpaste Montiert. Das Blech gibt es wirklich. Es wird zwischen Bremsbelag und Bremskolben montiert und normalerweise auf beiden Seiten mit Kupferpaste beschmiert um die Schwingungen zu verhindern.

Fornjoter 25.06.2013, 22:40

Das mit der Kupferpaste hat mir auch ein alter Hase erzählt und ich habe es Mercedes gesagt. Davon wollten die nichts wissen. Nun wollen die das Autor nochmal in die Werkstatt nehmen, haben von Berlin eine Anweisung erhalten von deren Kundenleitstelle, Selber dürfen die hier gar nicht entscheiden, bevor die Klopapier abreißen müssen die erst in 'Berlin bei der Leitstelle anfragen. Ein fürchterlicher Bürokratenladen.

Danke für den Hinweis.

0

Bremse mal auf einer geraden und leeren (!) Straße ganz heftig ab. Besser 2-3 Mal. Wahrscheinlich sind noch kleine "Unreinheiten" drauf die du "runterputzen" musst, und das geht am Besten mit kräftig bremsen :) .

Hallo,

also bei einem neuen Auto brauchst du dich nicht von der Werkstatt vertrösten lassen. Das müssen die beseitigen. Also hartnäckig bleiben.

Gruß

Was möchtest Du wissen?