Bremsen funktionieren nicht?

7 Antworten

Ich habe Fahrpraxis seit 1965, in der langen Zeit hatte ich gottseidank noch nie ein solches Erlebnis gehabt. Anfangs bin mit sehr einfachen PKW's umgegangen (Käfer, R4, Opel-Rekord mit Trommelbremsen ohne jeden Schnickschnack) sehr viel gefahren.

Dieses Auto würde ich sofort in meiner Werkstatt überprüfen lassen, das ist ja unberechenbar.

Ich wünsche dir viel Erfolg und fahre vorsichtig dort hin.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Einige Bremsen funktionieren nur sehr schlecht wenn Sie kalt sind oder durch den Morgentau bereits eine Rost Schicht auf der Lauffläche haben. Ich hatte das bei meinen Bremsen als ich von Standart ATE Scheiben auf Gelochte Brembos mit Klötzen gewechselt habe. Die ersten 1-2 Bremsungen besonders im Winter sind maximal 20%-30% von der normalen Bremskraft. So wie sich das bei dir liest musstest du dein Pedal aber durch pumpen. Sowas kann eine Undichtigkeit oder Luft im System hervorrufen. Auf jeden Fall die Bremsflüssigkeit, Bremsschläuche und Leitungen überprüfen lassen!

Da er bis zum einparken gefahren ist, fällt Flugrost und Feuchtigkeit schon mal weg.

Es gibt auch keinen Grund, warum davor und danach die Bremsen einwandfrei funktionierten.

0

Bei solchen Schilderungen wird eine eigentlich abwegige Möglichkeit wahrscheinlich: er hat die Kupplung getreten.

Der Bremskraftverstärker hatte noch keinen Betriebsdruck. Das fühlt sich an wie: "die Bremse funktioniert nicht".

Er wollte einparken, dazu muss er ja zur Parklücke gefahren sein.

Selbst ohne Betriebsdruck im Bremskraftverstärker bremst das Fahrzeug, wenn ich da voll reinlatsche.

3

Dann müsste es ich vermutlich um einen 1964er DKW handeln.....

0
@superseegers

Mein Golf hat auch einen, denn ich hatte kürzlich auch einen Aussetzer.

0

Alles sehr unrealistisch..

Vermutung:

Hat der Motor aufgeheult, als du die Bremse getreten hast?

Wenn ja, dann weis ich das Problem..

Was möchtest Du wissen?