Bremsbeläge bmw? Riskant?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese "Restfahrstrecke" rechnet sich aus dem vorhandenen Verschleiss unter Berücksichtigung des momentanen Fahrprofils. Du kannst darüber hinaus noch ziemlich sicher davon ausgehen, dass wenn die Verschleissgrenze erreicht ist noch Belag verfügbar sein wird.

Die Urlaubsfahrt wird sich sehr wahrscheinlich mehr auf der Autobahn abspielen als das bisherige Fahrprofil. Da es da praktisch zu weiten Strecken ohne Bremsen kommt wird die Restfahrstrecke vermutlich deutlich mehr werden (so wie die Reichweite bzgl Tanken wenn man Autobahn fährt).

Zwar können dennoch während der Urlaubsfahrt die Beläge an ihre Verschleissgrenze ran kommen und vielleicht sogar ganz runter gehen. Die Gefahr dafür sehe ich aber als sehr gering. Wenn Du schon keinen Termin für einen Belagwechsel bekommst, vielleicht wenigstens um die Belagstärke zu prüfen und eine fachmännische Einschätzung zu erhalten.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Ich würde sagen es ist nicht ganz ungefährlich, da diese Angaben die dein Auto da macht legendlich Zirka Werte sind, die durchaus um mehrere hundert Kilometer abweichen können..

Das Auto sagt dir, dass du dich nach weiteren 1500 Kilometern zurückgelegter Wegstrecke um einen Termin in der Werkstatt bemühen solltest.

Damit kommst du noch in den Urlaub und zurück.

Was möchtest Du wissen?