Breiten sich Lichtstrahlen immer geradlinig aus?

7 Antworten

Nein.

Im kosmischen Maßstab gibt es Gravitationsablenkung (bei einer Sonnenfinsternis an unserer Sonne nachgewiesen), im Labormaßstab gibt es Lichtbrechung und Lichtbeugung.

Und im Haushalt gibt es Spiegel und Lupen.

Und überall gibt es Gegenstände, die das Licht streuen. (Sonst würden wir sie ja nicht sehen.)

Jäin. In der Theorie ja in der Praxis nicht. Bei uns in der Berufsschule (Lehre zum Augenoptiker) gehen wir davon aus, dass sich das Locht gerade ausbreitet. In der Praxis wird es jedoch von der Gravitation stark beeinflusst und gebogen.

Natürlich werden Lichtstrahlen auch an Oberflächenübergängen (Luft/Wasser, Luft/Glas, ...) gebrochen, sodass sie dort natürlich einen «Knick» machen.

Was möchtest Du wissen?