Brechender Hund

...komplette Frage anzeigen Ich und meine Hunde die weiße Luna und der altdeutsche Nanouk - (Tierarzt, Magen-Darm-Erkrankung)

6 Antworten

Hallo, es ist ganz wichtig ,das Du Gewissheit bekommst ,was dem Tier fehlt .Zumal sich das schon seit gestern hinzieht .Ich würde nicht noch 2 Tage warten ,bis Montag .Es gibt überall einen Tiernotdienst ,auch in ländlichen Gebieten .Lass die Hündin von einem TA oder der Tierklinik untersuchen .Gerade bei Hunden sind Magendreher und andere Magen -Darm Erkrankungen sehr häufig.Du wirst doch jemanden finden ,der Dich fährt oder begleitet.Das Tier schläft sehr viel und erbricht. ,Das ist ein Zeichren für einen Infekt.Lass Sie nicht leiden und werde aktiv. Viel Glück für euch beide. N.G.

hey raffaele-stefanie

also wenn mein hund erbricht, lasse ich ihn das erbrochene nicht wieder fressen. mein macho hatte das "ein tag lang blasenentzündungs sympthom" vor etwa 4 wochen auch! die selben sympthome und es war weg. weiss aber leider bis heute nicht was es war, denn als der urin untersucht wurde, waren keinerlei kristalle drin oder enzündungswerte im blut etc. du kannst ihr einen kleinen löffel voll rahm in den napf geben. da sie rahm (sorry..sahne?) meist sehr mögen, trinkt sie auch mehr. du kannst ihr auch einen magen beruhigenden tee anstatt wasser anbieten. vielleicht hast du ja einen magen-darm tee.

wenn sie das essen nicht halten kann, würde ich ihr einfach mal einen tag nichts geben. es wird wohl hart für beide aber so ein nüchterner tag schadet überhaupt nicht. danach erst würde ich mit schonkost anfangen. du kannst ihr auch einen magen beruhigenden tee anstatt wasser anbieten. vielleicht hast du ja einen magen-darm tee.

aber ich habe auch schon mal einfach 2 motilium lingual in die lefzen geklebt und abends konnte die hündin (meine vorherige) das futter wieder normal behalten und verdauen.

jedenfalls gute besserung der süssen maus und dir ruhige nerven :)

Arva85 06.09.2014, 18:55

sorry für die wiederholung, :D

0

Am Montag kann es schon zu spät sein! In Deiner Familie hat bestimmt jemand ein Auto: diese Person kann Dich und den Hund zum Notfall-Tierarzt oder in eine tiermedizinische Klinik bringen - heute noch!

ich würde ihr einen Tag erstmal nichts zu fressen geben (daran stirbt sie nicht) ... nur Wasser, das der Magen sich wieder beruhigen kann .... hast du eventuell das Futter gewechselt?

war sie läufig? meine frühere hündin hatte so eine hormonstörung immer etwa 3-4 wochen nach der läufigkeit

ich würde trotzdem nicht zu lange warten mit nem tierarzt - gerade wenn es schon seit gestern so geht ...

wenn sie auch nicht trinkt, muss was unternommen werden ...

Was möchtest Du wissen?