Brechangst? Was kann man dagegen tun? Wie ist es mit Kirmes und Karussells?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Juten Tach

Sei mir bitte nicht böse, aber loema hat recht.

Ich z,b, kann tuhe mich schwer damit auf "Öffentliche" Klos zu gehen da dies oft nicht wirklich sauber sind und stinken. Deswegen geh ich immer in Cafés usw zum Klo wenn wir da was getrunken haben und weiter wollen. Den da fällt es mir zwar auch nicht ganz sooooooo leicht aber ich kann da zu mindestens gehen.
Du merkst ich habe eine Lösung für mein Problem gefunden.

Das solltest auch du tun, da du aber Angst hast das sich jemand übergibt, kannst du nicht so wie ich bei den WCs sagen "Ok ich meide dann halt die und die Orte," den das sich jemand übergibt kann überall passieren.

Das wirst du wenn du wirklich schon Angst hast (ich habe ja keine Angst auf öffentliche WCs zu gehen sondern ekel mich einfach nur total vor diesen Teilen) du lebst aber so wie es aussieht ständig mit der Angst "Hoffentlich übergibt sich keiner in meiner Nähe" so wirst du nie glücklich und wirst nie ein normales Leben führen können. Den Erbrochenes kann überall sein.

Habe mal weil ich kein Praktikums Platz gefunden habe in meiner Schulzeit notgedrungen beim Hausmister von der Schule wo ich war mein Praktikum machen müssen, da war an einem WE auch eine Veranstaltung an der Schule, am Montag musste ich dann die Mülleimer leeren und habe in einem was vorgefunden was sehr unappetitlich war, es ist wohl jemanden ordentlich schlecht geworden und hat es nur noch zum Mülleimer geschafft, der war danach gut gefühlt.


MFG

NeunZehn09

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AMFINE
04.11.2016, 17:38

Danke für den Tipp :)

1

Da du selbst merkst, dass diese Angst dich daran hindert normal am Alltag teilzunehmen würde ich an deiner Stelle, einen Beratungstermin bei einem/einer PychotherapeutIn vereinbaren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?