Breakdance lernen(Baden-Württemberg/Nähe Rastatt)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich kann dir leider nicht direkt weiterhelfen, da ich nicht aus diesem Gebiet komme. Was ich dir aber sagen kann ist, dass du es durchaus alleine lernen kannst. Ich versuche mal auf jedes deiner Probleme kurz einzugehen.

Du sagst dein Problem ist die fehlende Motivation zum weitermachen? Kenn ich. Aber wenn du mal wieder so einen Tag hast, schau dir einfach das an, was dich dazu inspiriert hat. In deinem Fall also Julian Bam.

Desweiteren sagst du, dass du dich schon verletzt hast. Wie schlimm war diese Verletzung, wenn ich fragen darf? Denn blaue flecken und mal leichte Prellungen sind keine Seltenheit im Breakdance und das wird dir sowohl mit einem Trainer als auch wenn du schon einige Sachen kannst passieren. Beispiel: Ich habe angefangen Headspin zu lernen und habe es so übertrieben, dass ich mir teilweise die Kopfhaut weggerasspelt habe :D. (Sogar mit Beanie, was du übrigens da niemals weglassen solltest). Einfach ne Pause machen und dann wieder anfangen langsamer zu trainieren. Irgendwann tuen dir bestimme Stellen auch nicht mehr weh. Und wenn du vorsichtig jeden Move angehst, dann solltest du dich auch nicht soo verletzen können. Wenn du schwerere Verletzungen hattest, kannst du dich auch mal in Foren aufsuchen, wie z.B. auf reddit oder youtube wie pigmie (kenne nur Englische). 

Ansonsten suche dir vielleicht ein paar Freunde oder im Notfall auch alleine und hol dir ne pvc Matte für ein paar Euro und leg die draußen in den Hof. Schon hast du die perfekte Unterlage um daheim zu trainieren (nur auch hier wieder aufpassen, für Headspin solltest du wirklich eine perfekte Fläche wählen sonst ist Haarausfall vorprogrammiert :D)

Mit der Zeit hast du teilweise recht. Natürlich brauchst du viele Jahre, wenn nicht sogar Jahrzente um alle Moves zu perfektionieren und selbst dann lernst du jeden Tag noch dazu. Trotzdem haben wir als BBoys es in einer Hinsicht besonders leicht: Leute beeindrucken. Für nicht Breakdancer, schaut ungefähr alles was wir machen irgendwie krass oder spektakulär aus, du kannst also mit wenig schon deutlich posen, wenn es das ist was du erreichen möchtest.

Ich kann dir auch noch ein bisschen meine eigenen Empfehlung fürs Lernen geben: Generell gibt es keine wirkliche Reihenfolge in der du die Sachen lernen musst, trotzdem gibt es Grundlagen die du möglichst draufhaben solltest:

1. Das wichtigste: Breakdance ist immer noch ein Tanz und nicht nur Powermoves. Also lern erstmal ein bisschen Toprock, Sixstep und Variationen davon. Dazu ein paar Grundlegene Freezes wie Babyfreeze.

2. Grundbewegungen für viele Moves und Freezes: Backspin, Handstand, Kopfstand, Turtle Freeze

3. Jetzt kannst du anfangen wirklich Powermoves zu lernen. Du musst natürlich nicht alle Grundbewegungen von oben perfekt können, je nachdem was du lernst. Aber wenn du z.B. Headspin lernen willst solltest du logischer weise auch Kopfstand können. Einfache bzw. Grundlegene Moves aus denen du mehr machen kannst sind beispielsweise Swipes, Windmill.

Ich hoffe das hilft dir weiter und wenn du noch Fragen hast, hau einfach raus ich werd dir versuchen alles zu beantworten. Viel Glück.

PS: Hier noch ein Motivationsvideo für dich, das hat mich dazu gebracht mit Bboying anzufangen: 

CSkiLL3R2 15.08.2017, 21:26

Vielen Dank für den ausführlichen und mir echt weiterhelfenden Kommentar. Ich habe mir schon des Öfteren beide Handgelenke auf einmal verstaucht oder mir den Fuß beim Backspin blutig geschlagen... Nicht so geil, würde ich sagen...
Aber hast du eine Idee, wo man eine Gruppe mit dem gleichen Interesse finden bzw anschließen kann? In meiner Klasse bzw Freundeskreis bin ich leider der einzige, der sich für das Breaken interessiert. Habe mich schonmal bei einer Tanzschule in der Nähe umgeschaut, habe aber keine Rückmeldung von denen bekommen -.-
Schonmal vielen Dank für deine Rückmeldung soweit,
MfG

0
Jerrycrafting 15.08.2017, 21:55
@CSkiLL3R2

Ja ist bei mir genauso, bin in unter meinen Freunden auch der einzige Tänzer. Aber wenn du in eine Tanzschule gehen würdest, würdest du sicher auch Leute kennen lernen mit denen du klar kommst und die dann logischerweise auch breaken. Ungewöhnlich, dass die nicht antworten, ansonsten vielleicht einfach mal hingehen? Du kannst mir ja mal den Link von deren Website schicken. Eventuell steht dort was über Probetraining oder ähnliches?

Nochmal zu Verletzungen: Ja Handgelenke sind bei uns ein sehr wunder Punkt, da man ja im Breakdance quasi alles auf den Händen irgendwie macht. Das ist einfach gewöhnungssache. Es hilft aber wenn du dich jeden Tag dehnst (nicht nur Handgelenke sondern auch Beine für Spagat zB) dadurch wirst du bald deutlich mehr aushalten. Wie du allerdings dir beim Backspin die Füße wundschlagen kannst ist mir ein Rätsel :D. Eventuell mal mit Kamera aufnehmen und selber schauen was du falsch machst, das ist immer sehr hilfreich. Ansonsten noch anderen zeigen, wie ich schon in der ersten Antwort gesagt habe.

0

Was möchtest Du wissen?