Breakdance lernen(Baden-Württemberg/Nähe Rastatt)?

1 Antwort

Ich kann dir leider nicht direkt weiterhelfen, da ich nicht aus diesem Gebiet komme. Was ich dir aber sagen kann ist, dass du es durchaus alleine lernen kannst. Ich versuche mal auf jedes deiner Probleme kurz einzugehen.

Du sagst dein Problem ist die fehlende Motivation zum weitermachen? Kenn ich. Aber wenn du mal wieder so einen Tag hast, schau dir einfach das an, was dich dazu inspiriert hat. In deinem Fall also Julian Bam.

Desweiteren sagst du, dass du dich schon verletzt hast. Wie schlimm war diese Verletzung, wenn ich fragen darf? Denn blaue flecken und mal leichte Prellungen sind keine Seltenheit im Breakdance und das wird dir sowohl mit einem Trainer als auch wenn du schon einige Sachen kannst passieren. Beispiel: Ich habe angefangen Headspin zu lernen und habe es so übertrieben, dass ich mir teilweise die Kopfhaut weggerasspelt habe :D. (Sogar mit Beanie, was du übrigens da niemals weglassen solltest). Einfach ne Pause machen und dann wieder anfangen langsamer zu trainieren. Irgendwann tuen dir bestimme Stellen auch nicht mehr weh. Und wenn du vorsichtig jeden Move angehst, dann solltest du dich auch nicht soo verletzen können. Wenn du schwerere Verletzungen hattest, kannst du dich auch mal in Foren aufsuchen, wie z.B. auf reddit oder youtube wie pigmie (kenne nur Englische). 

Ansonsten suche dir vielleicht ein paar Freunde oder im Notfall auch alleine und hol dir ne pvc Matte für ein paar Euro und leg die draußen in den Hof. Schon hast du die perfekte Unterlage um daheim zu trainieren (nur auch hier wieder aufpassen, für Headspin solltest du wirklich eine perfekte Fläche wählen sonst ist Haarausfall vorprogrammiert :D)

Mit der Zeit hast du teilweise recht. Natürlich brauchst du viele Jahre, wenn nicht sogar Jahrzente um alle Moves zu perfektionieren und selbst dann lernst du jeden Tag noch dazu. Trotzdem haben wir als BBoys es in einer Hinsicht besonders leicht: Leute beeindrucken. Für nicht Breakdancer, schaut ungefähr alles was wir machen irgendwie krass oder spektakulär aus, du kannst also mit wenig schon deutlich posen, wenn es das ist was du erreichen möchtest.

Ich kann dir auch noch ein bisschen meine eigenen Empfehlung fürs Lernen geben: Generell gibt es keine wirkliche Reihenfolge in der du die Sachen lernen musst, trotzdem gibt es Grundlagen die du möglichst draufhaben solltest:

1. Das wichtigste: Breakdance ist immer noch ein Tanz und nicht nur Powermoves. Also lern erstmal ein bisschen Toprock, Sixstep und Variationen davon. Dazu ein paar Grundlegene Freezes wie Babyfreeze.

2. Grundbewegungen für viele Moves und Freezes: Backspin, Handstand, Kopfstand, Turtle Freeze

3. Jetzt kannst du anfangen wirklich Powermoves zu lernen. Du musst natürlich nicht alle Grundbewegungen von oben perfekt können, je nachdem was du lernst. Aber wenn du z.B. Headspin lernen willst solltest du logischer weise auch Kopfstand können. Einfache bzw. Grundlegene Moves aus denen du mehr machen kannst sind beispielsweise Swipes, Windmill.

Ich hoffe das hilft dir weiter und wenn du noch Fragen hast, hau einfach raus ich werd dir versuchen alles zu beantworten. Viel Glück.

PS: Hier noch ein Motivationsvideo für dich, das hat mich dazu gebracht mit Bboying anzufangen: 

https://youtube.com/watch?v=mBZAFJ-Q6Mw

Vielen Dank für den ausführlichen und mir echt weiterhelfenden Kommentar. Ich habe mir schon des Öfteren beide Handgelenke auf einmal verstaucht oder mir den Fuß beim Backspin blutig geschlagen... Nicht so geil, würde ich sagen...
Aber hast du eine Idee, wo man eine Gruppe mit dem gleichen Interesse finden bzw anschließen kann? In meiner Klasse bzw Freundeskreis bin ich leider der einzige, der sich für das Breaken interessiert. Habe mich schonmal bei einer Tanzschule in der Nähe umgeschaut, habe aber keine Rückmeldung von denen bekommen -.-
Schonmal vielen Dank für deine Rückmeldung soweit,
MfG

0
@CSkiLL3R2

Ja ist bei mir genauso, bin in unter meinen Freunden auch der einzige Tänzer. Aber wenn du in eine Tanzschule gehen würdest, würdest du sicher auch Leute kennen lernen mit denen du klar kommst und die dann logischerweise auch breaken. Ungewöhnlich, dass die nicht antworten, ansonsten vielleicht einfach mal hingehen? Du kannst mir ja mal den Link von deren Website schicken. Eventuell steht dort was über Probetraining oder ähnliches?

Nochmal zu Verletzungen: Ja Handgelenke sind bei uns ein sehr wunder Punkt, da man ja im Breakdance quasi alles auf den Händen irgendwie macht. Das ist einfach gewöhnungssache. Es hilft aber wenn du dich jeden Tag dehnst (nicht nur Handgelenke sondern auch Beine für Spagat zB) dadurch wirst du bald deutlich mehr aushalten. Wie du allerdings dir beim Backspin die Füße wundschlagen kannst ist mir ein Rätsel :D. Eventuell mal mit Kamera aufnehmen und selber schauen was du falsch machst, das ist immer sehr hilfreich. Ansonsten noch anderen zeigen, wie ich schon in der ersten Antwort gesagt habe.

0

Externe Festplatte geht am MacBook nicht?

Hallo, ich habe vor kurzem diese Festplatte auf Amazon gekauft (toshiba Canvio Basics 2Tb usb 3.0) und wollte Bilder von meinem MacBook Air darauf laden. Die Festplatte würd angezeigt nur könnte man nichts draufladen. Mir wurde in Nähe der Maus ein Stoppzeichen gezeigt also ich kann keine Bilder rüberladen. Daraufhin hab ich die Festplatte zurückgeschickt weil Apple Support mir nicht weiterhelfen konnte. Ein Freund meinte es liegt daran das man nur bestimmte Festplatten mit Apple verbinden kann. Ich brauche dringend eine kennt ihr welche die billig sind aber trotzdem beim Mac funktionieren.Danke für die hilfe

...zur Frage

Schmerzen Hand / Daumen / Druckschmerz - Hilfe!

Hey Leute!

Ich hab jetzt schon - so kommt's mir vor - das halbe Internet nach einer Antwort durchforstet, konnte aber nichts passendes finden.

Folgendes Problem: Seit nun etwa einem Jahr habe ich Schmerzen in der rechten Hand, die konstant zunehmen. Alle Ärzte (Hausarzt, Orthopädin, sogar Handchirurgin) sind ratlos, die MRT-Bilder zeigen nichts... darum wollte ich mich nun hier einmal erkundigen.

Einerseits verspüre ich einen Druckschmerz im Bereich der Daumenwurzel (ich glaube, in der Nähe des kleinen Vieleckbeins) und 2 cm in Richtung des kleinen Fingers (könnte in der Nähe des Dreieckbeins sein) ebenfalls. Und wenn ich mit dem Daumen gegen etwas drücke (oder auch einfach eine Flasche aufdrehe u.ä.), so fühlt es sich an, als würde ein Messer innerhalb des Bereiches der Handwurzelknochen stecken.

Außerdem sind Daumen, Zeige- und Mittelfinger nach dem Aufwachen meist mehrere Sekunden taubm so als wären sie eingeschlafen.

Seit einem Jahr wird es nun jeden Tag etwas schlimmer und die kleinen Aufgaben des Alltags (Staubsaugen, Schreiben, selbst einen Zopf binden) kann ich nun nur noch unter Schmerzen bewältigen.

Zudem habe ich nun eine vollständige Sportbefreiung.

Meine Orthopädin hat mir bereits eine Bandage und einen Handgelenksriemen verschrieben, doch die Bandage war an der Stelle des Druckschmerzes ungünstig angepasst und der Handgelenksriemen hat bisher keine Wirkung gezeigt.

Die Amtsärztin (bei ihr war ich für die Ausstellung der Sportbefreiung) meinte, es könnte vielleicht eine chronische Entzündung am Handgelenk sein.

Aufgrund dessen habe ich nun einen neuen Termin für ein MRT, das in ein paar Wochen ist, doch meine Ärztin denkt, es wird nichts zu sehen sein.

Den Ratschlag ihrerseits, dass ich damit leben soll und mir einen Job suchen muss, bei dem ich wenig mit der Hand zu tun habe, finde ich ehrlich gesagt geschmacklos. Könnt ihr mir vielleicht helfen, damit es nicht so weit kommen muss? Vielleicht hat jemand ein ähnliches Problem? Für jede Hilfe wäre ich euch sehr dankbar!

liebe Grüße

Jessy

...zur Frage

Wie schnell hiphop zuhause lernen?

Ich mochte hiphop (eigentlich auch breakdance)lernen. Ich habe mich fest entschieden. Ich weiss schon, dass mich meine Eltern mich nicht dabei unterstützen. Ausserdem gibt es in meiner Nähe keine Kurse. Also muss ich da selber durch und das ist kein Problem für mich. Wie auch immer mit Julien Bam fing es an. Er inspirierte mich. Von da an wollte ich Breakdance lernen. Danach lernte ich die Jabbawockeez kennen. Sie beeindruckten mich so sehr, dass ich auch diesen Stil lernen wollte. Mit der Zeit interessierte ich mich immer mehr fürs Tanzen und so und lernte eine Menge Tänzer kennen.

Wie ihr jetzt wisst möchte ich das sehr gerne. Habt ihr Tipps was ich tun kann und was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Rastatt e shisha?

Gibt es in rastatt einen Shop, der e shishas auch u18 verkauft? Oder an irgendwelchen tanken?

...zur Frage

Warum können sich Badener (West BaWü) und Schwaben (OstBaWü) nicht ausstehen?

Ich war zu besuch bei einem Bekannten, den ich auf einem Festival kennenlernte, in Rastatt, das liegt in der Nähe von Karlsruhe.

Wir waren dann mit seinen Kumpels in einer Kneipe und haben uns unterhalten, und die Leute fragten mich, was ich in Rastatt machen wolle. Ich erklärte das, und regte an, daß ich mir gerne Baden-Württemberg mal bißchen anschauen könnte und schlug vor, doch mal nach Stuttgart zu fahren. Weil das die größte Stadt ist und dort Cannstädter Wasen sind und so.

Ich erntete von den meisten ungläubige Blicke, manche wurden konkreter und sagen Dinge wie "Was willst du bei den Schwaben?" Ich sagte, das war nur ein Vorschlag, was ist denn an Schwaben schlimm?

Es kamen Sätze wie "ja gut wenn du nicht von hier bist, sei dir verziehen, aber sowas hören wir gar nicht gerne" oder auch "willst und jetzt aber nicht mit diesem P...ck vergleichen".

Mir hatte aber keiner erklärt, warum die so schlimm sind. Was ist da vorgefallen? Man wird behandelt wie ein Außerirdischer, wenn man in Baden, also da wo ich offensichtlich war, Stuttgart ins Spiel bringt. Oder wahrscheinlich auch bei einer anderen schwäbischen Stadt, aber so gut kenne ich mich da unten nicht aus.

Wieso hassen die sich? Was unterscheidet die beiden "Völker"? Also wie kann man einen Badener von einem Schwaben unterscheiden???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?