Break Even Point/Nutzenschwelle berechnen, richtige Formel?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Grundsätzlich sind beide Formeln identisch. Sie sind nur nach unterschiedlichen Größen aufgestellt. Die erste Formel sagt aus, dass der Umsatz gleich den Gesamtkosten ist (dann ist der Break-even-Point erreicht, Menge und Preis kann man ja dann sehen) und bei der zweiten Formel berechnet man diese Größe über den Deckungsbeitrag (P-kv). Als Ergebnis hat man dann eine Anzahl, wie viele Stück man verkaufen muss, um alle Fixkosten gedeckt zu haben (beim Deckungsbeitrag sind die variablen Kosten bereits gedeckt).

Betriebswirtschaftlich braucht man für den zweiten Rechenweg einen zusätzlichen Zusammenhang durch die Kennzahl "Deckungsbeitrag" - das werdet ihr wohl nicht im Unterricht gemacht haben.

Bleib bei der ersten Gleichung und schau dir lieber nochmal an, wie man nach dem Preis oder der Menge auflöst. Ist besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpecialMoment
28.10.2015, 19:26

Also den Deckungsbeitrag hatten wir schon. In wie fern ist die zweite Formel dann anderst?

0

Was möchtest Du wissen?