Brauner Fleck an der Decke, worum handelt es sich?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Fordert euren Vermieter schriftlich (!) per Einschreiben mit Rückschein dazu auf, überprüfen zu lassen, worum es sich bei den Flecken handelt, da ihr die Bewohnbarkeit als gefährdet anseht und um auszuschliessen, dass es sich um Schimmel / Wasserfleck oder Elektroschaden handelt. Dann muss er reagieren !

Mit nem FEUCHTIGKEITS-PRÜFER (gibts oft günstig im Baumarkt.. evtl kann man auch ausleihen) könntet ihr messen, ob´s feucht ist.... also Wasser o Schimmel sein kann.... mit nem Laserthermometer könnte man messen, obs dort oben "zu heiss" ist... sprich da was am kokeln ist unetrm Putz.....



Schreib in den Brief noch was von GEFAHR IN VERZUG ! Ist ja schliesslich im Kinderzimmer.... Gesundheitsgefährdung usw ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PennyTBBT
20.07.2017, 08:42

Danke! Mit dem Feuchtigkeits-Prüfer wurde schon überprüft, aber die Stelle ist trocken. Die Idee mit dem Laser ist super, probiere ich aus! 

Und Danke für den Tipp mit dem Einschreiben!

1

Das sieht tatsächlich nicht wie ein Wasserfleck aus, auch Schimmel kann ausgeschlossen werden. Beides hätte ein anderes Schadensbild.

Kann es sein, dass auf dem Schrank mal eine brennende Kerze oder Duftkerze oder ähnliches gestanden hat? Oder ist es eine abgehängte Decke und direkt unter der Stelle mit dem Fleck ist ein Trafo oder irgendein elektrisches Gerät montiert? Stand da eine Lampe mit einer Halogenbirne nahe der Decke? Oder hing so eine Lampe dort an der Decke, die Dübellöcher daneben deuten auf so etwas hin? Auch an unter dem Putz liegenden Kabeln zeichnen sich manchmal solche dunklen Streifen oder Flecken ab. Oder hat jemand versehentlich einen schmutzigen weichen Ball an die Decke geworfen?

Ich würde davon abraten, deshalb gleich ein Fass aufzumachen und mit dem Mieterschutzbund oder bösem Schriftverkehr zu kommen. Das beschwört nur unnötigen Ärger hervor, der überhaupt nicht sein muss. Es sieht aus wie eine harmlose Ursache und nicht wie ein Schaden am Gebäude.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PennyTBBT
21.07.2017, 08:37

Dort stand vor ein paar Wochen mal ein Raumduft (allerdings 30cm von dem Fleck entfernt, der Duft stand also nicht genau dadrunter) allerdings haben wir den Duft vor Wochen entfernt und der Fleck wird trotzdem größer. Ein Lampe stand dort nie. Dazu haben wir den gleichen Fleck (aber nicht in dem Ausmaß) in der Küche an der Decke. 

Und es ist keine abgehängte Decke.. :-(

Eine Lampe hing dort nie, nicht seitdem wir hier die fünf Jahre wohnen. Die Löcher sind entstanden, da die Decke uneben ist. Eventuell hatte der Vermieter damals dort eine Lampe hängen. 


Aber danke für die Hilfe!


0

Die Stelle ist für einen Wasseraustritt sehr ungewöhnlich. In der Regel sind die Böden (Bodenausgleich & Belag) an diesen Stellen absolut dicht.

Wenn Wasser in darunter liegende Wohnungen tritt, dann in der Regel an den Seiten.

Ausnahmen sind Dachgeschosswohnungen.

Unabhängig davon sieht das (Ausbreitung) auch gar nicht wie ein Wasserfleck aus.

Sind die Flecken tatsächlich braun oder nicht vielleicht doch eher schwarz?

Es könnte sich hierbei auch um einen Elektroschaden handeln. Hier schließe ich mich auch dem Tipp mit dem Wärmemessgerät an.

Fogging würde ich hier ausschließen wollen. dafür ist die Stelle und die Ausbreitung zu ungewöhnlich.

Der Vermieter möchte uns die Schuld in die Schuhe schieben, allerdings haben sie selber keine Ahnung, worum es sich bei den Flecken handelt!

 

Die Schuld muss Euch der Vermieter nachweisen. Fordert den Vermieter erst einmal schriftlich auf, den Schaden innerhalb einer angemessenen Frist (14 Tage) zu beseitigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PennyTBBT
20.07.2017, 09:48

Der Fleck an sich ist wirklich komplett hell und dunkelbraun. Keine Spur von schwarz.

Aber Danke für die Hilfe!

Werden heute ein Schrieben aufsetzen.

0

Na ob es ein Wasserfleck ist lässt sich mittels Feuchtemessgerät sicher bestimmen. Wenn der Fleck dazu noch größer wird ist er ja aktuell. Solche Flecken wie auf dem Foto sind definitiv keine Lüftungsschäden. Da ist darüber was undicht. In dem Bereich des Fleckes muss auch nicht zwingend eine Leitung sein. Es kann auch an einer völlig anderen Stelle  tropfen. Das Wasser kricht dann innerhalb der Decke zum tiefsten Punkt und tritt dort aus. Lass dich nicht vom Vermieter so abspeißen. Je nach Deckenart können dadurch große Schäden entstehen, wenn solche Mängel nicht behoben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PennyTBBT
20.07.2017, 08:40

Danke! Ich werde dem Vermieter den Hinweis weiter geben. 

0

Falsches Lüften kannst du ausschließen. Das würde nur in Verbindung mit einem Mangel an der Bausubstanz so aussehen.

Wie Schimmel sieht es mir auch nicht aus.

Ich tendiere als erstes aber tatsächlich zu Wasser. Das aber wirklich zu beurteilen ohne das Haus und die Umstände zu kennen, ist sehr schwierig.

Wenn der Vermieter euch die Schuld gibt, sollte er auch sagen können, wie das Zustande kommt. (Schließlich könnte er ja in der Wohnung leben, ohne dass das auftreten würde. Dann muß er auch sagen können wie.)

Der Fleck muss sich nicht zwingend feucht anfühlen. Es reicht eine leicht erhöhte Bauteilfeuchte, an der der Staub der Umgebung haftet. Aber auch diese Feuchte muss irgendwoher kommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PennyTBBT
20.07.2017, 08:39

Danke, ich werde den Vermieter nochmal zum Gespräch bitten. 

0

Das kann nur ein Wasserfleck sein, der von oben kommt. Also nicht eure Schuld. Zudem muss so ein Fleck auch nicht dort auftreten, wo Wasserleitungen sind, da sich das Wasser seinen eigenen Weg sucht.

Wir hatten auch mal so einen Wasserfleck an der Wand, ca. 3-4 Meter vom nächsten Wasserrohr entfernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fragt mal den Mieter über Euch, ob an der gleichen Stelle vielleicht etwas ausgelaufen ist.

Was der Vermieter sagt ist Unsinn. Wasserflecken bleiben bestehen, wenn der Schaden längst behoben ist. Dann ist der Fleck trotzdem trocken.

Oder es könnte noch vom Vormieter stammen und wurde überstrichen.

Vielleicht stand früher dort eine Lampe auf einem Schrank und hat die Decke erhitzt und einen leichten Brandfleck hinterlassen

Nach und nach kommt es jetzt zum Vorschein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da solltet ihr mal prüfen ob es da wesentlich wärmer ist und vllt elektrische leitungen am schmpren sind. das ist dann aber auch sache des vermieters

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PennyTBBT
20.07.2017, 08:35

Wie überprüfe ich es denn am besten? Kenne mich damit nämlich leider nicht aus.

Danke für den Tipp!!

0

irgendetwas darüber ist undicht !

entweder ist darüber das undichte Dach, oder eine Wohnung, bei der etwas

ausläuft oder undicht ist ! Das ist ganz klar nicht DEIN/EUER Problem, sondern

das des Vermieters ! Lasst euch auf nichts ein !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PennyTBBT
20.07.2017, 08:40

Danke!

0

Wohnt ihr ganz oben? Dort findet man das häufig. Ich weiß allerdings auch nicht, was es sein könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PennyTBBT
20.07.2017, 08:36

Leider nein, es wohnt noch eine Partei über uns. Dort soll wohl aber angeblich nichts vorgefallen sein, was den Fleck erklären könnte.

Trotzdem danke!

1

Was möchtest Du wissen?