Braune Flecken auf schwarzer Wäsche gehen nicht mehr weg, was kann man tun?

6 Antworten

Habe diese Problem auch, habe neulich sogar diese Flecken auf einem Handtuch gehabt, wo ich mir nur den Schweiß abgewicht habe. Des gleichen habe ich diese flecken auf schwarzen T-Shirt im Bauchbereich. Das hat nicht mit der Waschmaschine oder des Waschmittels nichts zu tun. Es muss dafür eine andere Erklärung geben. Vielleicht durch Medikamente? Habe auch schon Textilien an den Hersteller zurückgeschickt, die auch keine Erklärung dafür haben. Es ist aber echt nervig, da ich immer angst habe das nächste schwarze Kleidungsstück oder Handtuch muss wieder dran glauben.

Das liegt an einer Mischung des Harnstoffs (=Urin), dem sauren Scheidenmilieu bei Frauen/ bei Männern das saure Hautmilleu und der Körperwärme/Hitze in der Waschmaschine. (Ist Pilzunabhängig)
Es entstehen Ammoniumsalze/Ammoniak, das bleicht gerade schwarze Kleidung, gut aus. (mir ist mal Ammoniak auf ein schwarzes Shirt getrofft-> ein blasser rötlicher Fleck blieb an dieser Stelle)

Dass du dieses Phänomen erst seit kurzem beobachtest, kann daran liegen, dass Unterwäsche nicht mehr so stark inpregniert wird, dass der Farbstoff/Stoff schlicht "billiger" ist, du vill eine LEICHTE Inkontinenz hast usw

Versuche mal, deine Unterwäsche, bevor du sie heiß wäschst vorher per Hand und mit kalten/lauwarmen Wasser vorzu reinigen, benutze Slipeinlagen (der Rat ist für frauen :D) oder suche dir einen anderen Unterwäschehersteller.

LG


Das kommt jetzt vermutlich um Lichtjahre zu spät, aber ich bin erst heute auf Umwegen zu der Frage gekommen und weiß zufällig, dass das vermutlich davon kommt, dass du die Wäsche mit einem ganz normalen Vollwaschmittel wäschst. Möglicherweise wirfst du zusätzlich auch noch das waschmittel direkt auf die Wäsche, anstatt ins Waschmittelfach der Maschine. Mit Flüssigwaschmittel geht das wesentlich besser, und mit einem Colorwaschmittel für dunkle Farbe sowoeiso. Erswt mal hilft wohl nur neu einfärben, wie schon geschrieben wurde.

Es passiert auch bei Textilien, die zuvor noch NIE gewaschen wurden! Ja, die sogar nichtmal ein einziges mal gebügelt wurden!

0

Wo hast Du die Bekleidung her, und, aus welchem Material ist sie? Wahrscheinlich sind sie eine sehr schlechte Qualität. --Letztendlich hilft nur neu einfärben. Im Drogeriemarkt gibt es Färbemittel.

von C&A. Ist ganz normale Baumwolle. Ich glaube kaum, dass es daran liegt. Andere kaufen ja auch bei C&A und haben diese Probleme nicht. Es muss irgendein Bleichmittel bei mir im Haus sein, womit die Kleidung in Berührung kommt. Oder könnte es auch Schimmel sein?

0
@Lukas1990

Schimmel? Bei Feuchtigkeit ensteht Schimmel. Liegen die Sachen erstmal feucht aufeinander, bevor sie in die Waschmaschine gehen? Das könnte ein Grund sein.

0

Hallo

ich glaub das hat garnichts mit den Waschmittel zu tun. Ich wasch meine Wäsche schon immer mit dem relativ gleichen Waschmittel, und plötzlich seit letzter Zeit, hab ich das gleiche problem immer nur auf dunkler Kleidung. Habe ein Bosch-Waschmaschine Toplader ca. 6 Jahre alt und fesstgestellt, dass bei den Verschlussklappen ein paar Nieten sich so ähnlich verfärbt haben. Währe gut möglich das beim Waschgang die Kleidung bei Kontakt dieser Niete sich sogesagt markiert, aber nur an dieser Stelle.

Hab bewusst mal bei einem Stück propiert, indem ich mal das Stück über die verfärbte Niete gerieben habe. Erst war nichts zu sehen, nach dem Waschgang dann richtig kräftig röstliche Verfärbung (aber nur an dieser Stelle).

Kann mir nichts anderes weiter vorstellen, weil es immer nur stellenweise auftritt und nicht am gesamten Kleidungsstück. Werd mich mal trotzdem weiter infomieren.

Was möchtest Du wissen?