Brauchwasser berechnen

2 Antworten

Hallole, du musst nur Abwasser bezahlen wenn es nachher in den Abfluss geht. Aber wenn du es zum kochen brauchst oder zum trinken, dann ist es Brauchwasser das nicht in den Abfluss geht. Die meisten Vermieter rechnen Wasserverbrauch+Abwasser 1zu 1. Am besten wäre es,einen extra Abwasser zähler einbauen zu lassen. So kann man kontrollieren was nutz- und was Brauchwasser verbraucht wurde.da wäre es gut,beim Wasserwerk mal nachzufragen . viel Spaß, Micha !

Hallo,hast Du eigentlich schon mal die Zählerstände aufgeschrieben,wie willst du da den Verbrauch berechnen.Ich schreibe jeden Monat die Daten auf.

Mfg aniko1

Warmwasserkosten (wasserzähler vorhanden)

wir hatten einen Verbrauch von 15cbm lt. Warmwasserzähler in der Wohnung. der Verbrauch wurde so berechnet: Verbrauch 15cbm x Gaserwärmung PLUS 15cbm Kaltwasser PLUS 15cbm Abwasser aufgeteilt im Verhältnis 70/30 (Verbrauch/Wohnfläche), ergibt € 14.88 pro cbm. Meine Frage: ist es RICHTIG, dass das Frisch- und Abwasser ebenfalls auf die Wohnfläche verteilt wird? ich konnte im Gesetzestext nichts derartiges finden. Ich meine, dass der gesamte Wasserverbrauch nach Zählern berechnet wird und nur das benötigte Gas für die Wassererwärmung so wie die Heizung auch nach 70/30 berechnet wird. das wäre jedenfalls um einiges günstiger! DANKESCHÖN für eine zuverlässige Aussage

...zur Frage

Muss ich die Betriebskosten/Nebenkosten zahlen?

Hallo,

mein Freund und ich leben seit etwas über einem Jahr in einer Wohnung die uns von einem "Bekannten" vermietet wird.

Beim unterschreiben des Mietvertrages sagte er uns er hätte die "Kaltmiete" aus sämtlichen anfallenden Kosten außer "Wasser", "Strom" und "Heizöl" berechnet.

Daher müssten wir uns nur darum kümmern.

So weit so gut.. Ein Jahr lang haben wir also nur die Kaltmiete entrichtet, unseren Strom und unser Heizöl selbst gezahlt und damit gerechnet, dass am Ende des Jahres nur noch die Wasser- und Abwasserrechnung vom Vermieter kommt.

Nun sendete der Vermieter uns eine Nebenkosten Rechnung auf der abgesehen von den Wasser- und Abwasserkosten auch die Abfallentsorgung und der Kaminkehrer berechnet wird.

Kann er das so einfach obwohl wir mündlich eine andere Vereinbarung getroffen haben? Und kann er alle Nebenkosten einfach so nach einem Jahr von uns einfordern, selbst diese, die laut Vertrag als Vorschuss vom Mieter an den Vermieter zu zahlen sind, da sie nicht nach Verbrauch gerechnet werden?

Und ist die Nebenkostenvereinbarung im Mietvertrag gültig? (siehe Foto)

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was braucht mein Wasserboiler an Energie/Strom? Bei wenig Verbrauch?

Braucht mein 400 l Wasserboiler, im Bad, mehr Energie wenn ich ihn nur ab und zu anschalte, oder ist es sinnvoller ihn die ganze Zeit durch zuheizen?

Mein Elektriker behauptet nämlich, dass ich weniger Energie bzw Strom brauche, wenn ich den Boiler die ganze Zeit laufen lasse.

Da dazu muss man wissen, dass ich den Boiler in meinem Ferienhaus habe, und ich dieses im Winter maximal alle 3-4 Wochen bewohne und entsprechend warmes Wasser brauche.

Ich wollte noch ergänzen, dass ich insgesamt nur alle 3 - 4 Wochen für ein paar Tage rausfahre. Also nicht regelmäßig im Ferienhaus bin. Hab mich wohl falsch ausgedrückt

...zur Frage

Warmwasser in den Nebenkosten

Hallo ihr lieben , vor kurzer Zeit habe ich die Nebenkosten Abrechnung bekommen und bin fast vom glauben abgefallen... Aufgelistet sind viele Posten , nur mit dem Wasser habe ich so meine Probleme... Kaltwasser verbrauch 74 cbm / Warmwasser 40 cbm Kaltwasser pro cbm - 2,29 € Abwasser pro cbm - 2,90 € Warmwasser pro cbm - 6,67€ Nun bin ich davon ausgegangen dass bei einem Preis von 6,67 € pro cbm dass kalte Wasser schon mit eingerechnet ist ... Pustekuchen die Berechnen mir in der Abrechnung KALTWASSER 114 cbm was heißt dass mich im Endeffekt 1cbm Warmwasser 11.86 € kostet. Ist dass realistisch ??

Ich habe via Internet etwas recherchiert , der Stromverbrauch zur Erwärmung von 1cbm Wasser liegt hier bei ca. 0,27 € und gas bei ca. 3 € .

Ist dass wirklich so Rechtens ??

Ich danke euch für schnelle und präzise Antworten

...zur Frage

kaltes Wasser ist billiger als warmes, stimmt das auch an warmen Tagen?

Sich ein heißes Bad einzulassen ist teuer, nur was ist, wenn die Außentemperatur selbst so warm ist, z.B

Draußen 30°C
Wasser 30°C

Zahlt man dann immer noch mehr?

Wie ist es mit dem billigen Kaltwasser?

Draußen 35°C
Wasser ca 15°C

Für gewöhnlich ist kaltes ja billig, nur auch dann?

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung - Verbrauch selber berechnen?

Hallo, ich wohne erst seit 09/14 alleine und kenne mich mit solchen Themen daher absolut nicht aus. Ich wohne in einem Studentenheim, in einer 2'er WG, die insgesamt knapp 70 m2 groß ist. Jede Wohnung hat eigene Zähler, sodass der Verbrauch für jede Wohnung genau ausrechnet werden kann. In meiner Miete sind 60€ NK enthalten, die aber auch Kosten für den Hausmeister, Gärtner, Müll... sowie Wasser und Heizung beinhalten. Nun habe ich von mehreren Nachbarn mitbekommen, dass sie ihre Kaution nicht wiederbekommen haben, da diese für enorm hohe Nachzahlungen draufging. Der eine musste für 2014 700€ und für 2015 500€ bei Auszug nachzahlen, der andere 750€ für die beiden Jahre.

Nun hab ich natürlich Angst, dass mich ähnliche Summen bei meinem Auszug erwarten, weswegen ich nun anhand meiner Zählerstände versuche unseren Verbrauch auszurechnen. Hier sind die folgenden Zählerstände (einmal vom Einzug und einmal von diesem Sommer, nachdem ein Mieterwechsel stattgefunden hat):

Zählerstände 30.08.

Kaltwasser: 29,106 m3 Warmwasser: 16,300 m3 Heizung 1,664 kwh

Zählerstände 26.06.

Kaltwasser: 64,117 m3 Warmwasser: 33,246 m3 Heizung: 3,767 kwh

Differenz:

Kaltwasser: 35,011 m3 Warmwasser: 16,946 m3 Heizung: 2,103 kwh

Ich lebe in Flensburg, hier kostet der m3 Wasser aktuell 1,24€.

Kann mir jemand vielleicht beim Ausrechnen helfen, sodass ich nachprüfen kann, ob auf mich auch so eine enorme Summe zukommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?