Braucht meine Mutter eine Einverständniserklärung das mit sie Geld von meinem Konto abheben darf?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ist deine Mutter für das Konto verfügungsberechtigt? Wenn nicht, kann sie auch kein Geld abheben.

Du könntest ihr einen Barscheck ausstellen, den sie dann bei der Bank einlöst (das setzt natürlich voraus, dass du Schecks bekommen hast, was aber heute kaum noch üblich ist).

Wenn man dich in der Filiale persönlich kennt, könnte es helfen, vorher dort anzurufen und zu fragen, ob deiner Mutter das Geld ausgezahlt werden kann, aber ob das gemacht wird, hängt von der Bank ab.

Ja, natürlich benötigt deine Mutter eine Vollmacht um Geld von deinem Konto abholen zu können, es wäre ja bedenklich, wenn das nicht so wäre..!

Bist du noch minderjährig, haben deine Eltern diese Vollmacht sowieso. Bist du bereits volljährig, muss deine Mutter erst bevollmächtigt werden - und es ist gut möglich, dass der Bank irgendein selbstgeschriebener Wisch nicht ausreicht.

Du solltest dich direkt telefonisch mit deinem Bankberater in Verbinung setzen und ihm den Fall schildern, am besten wird dann auch direkt die abzuholende Summe festgelegt.

Samila 15.05.2016, 10:52

genau, oder einfach die PIN

0
DieKatzeMitHut 15.05.2016, 10:53
@Samila

Da hier von einem größeren Betrag die Rede ist und davon, dass der Fragesteller es aus beruflichen Gründen nicht zur Bank schafft, gehe ich mal stark davon aus, dass es nicht um eine einfache Abhebung am Automaten geht.

0
PCMafia 15.05.2016, 10:57
@DieKatzeMitHut

Der Betrag ist ja eig schnuppe, was spricht denn dagegen es nicht am Automaten abzubuchen?? Ob ich es selbst am Automaten mache oder ein Bankmitarbeiter mir das Geld in die Hand drückt - ist doch der gleiche Effekt oder nicht?!

0
PCMafia 15.05.2016, 11:02
@DieKatzeMitHut

wenn man es festgelegt hat ja, kommt drauf an was er mit seinem Berater vereinbart hat

0
DieKatzeMitHut 15.05.2016, 11:04
@PCMafia

Es ist begrenzt, wenn er es NICHT festgelegt hat. Ich bezweifel stark, dass es da eine abweichene Regelung gibt.

(Und wie gesagt - wenn er den Betrag einfach am Automaten abholen kann, warum tut er es nicht einfach selbst?)

0
Zappzappzapp 15.05.2016, 13:29
@Samila

@Samila:

Bitte nicht solche Tipps geben!

Eine PIN darf man niemals jemandem anderen geben, weder Verwandten noch Freunden oder sonst jemandem. Die PIN ist ausschließlich für den Karten bzw. Kontoinhaber.

Was man letztlich macht, wenn man wie in diesem Fall der Mutter natürlich 100%ig vertraut, ist eine andere Sache, aber dafür gibt es ja die angesprochene Vollmacht.

0

Auch wenn es bei kleinen Dorffilialen manchmal anders läuft:

Ja, sie braucht eine Vollmacht von dir.

Und ihr deine Karte und die PIN zu überlassen ist nicht erlaubt.

PCMafia 15.05.2016, 10:54

Wer sagt denn dass das nicht erlaubt ist?? O.O Ich darf mit meinem Konto machen was ich möchte soweit ich weiß^^

0
DieKatzeMitHut 15.05.2016, 10:56
@PCMafia

Du unterschreibst, dass du vertraulich mit den Daten umgehst und sie nicht weiter gibst.

Tust du das doch, und jemand geht missbräuchlich damit um, haftest du selbst.

2
PCMafia 15.05.2016, 10:59
@DieKatzeMitHut

Genau! Ich hafte selbst, da er ja aber hier alles abgesprochen hat und es die Mutter ist, ist es letztendlich auch vertraulich. Ob er oder seine Mutter am Automaten steht kriegt eh keiner mit... Seinen PIN sollte man natürlich nur für sich behalten aber wenn man in so einer Situation ist wie er und es auch noch die eigene Mutter ist ist das ok :)

0
DieKatzeMitHut 15.05.2016, 11:02
@PCMafia

Es geht ja nicht nur um diesen einen Fall - der PIN wurde weiter gegeben und im Zweifelsfall das eben auch für zukünftige Situationen von Bedeutung sein.

Das bekommt niemand mit? Dir ist bewusst, dass jeder Geldautomat videoüberwacht ist, oder?

(Zumal "das merkt doch keiner" noch lange nicht "das ist erlaubt" bedeutet.)

2
Zappzappzapp 15.05.2016, 13:50
@PCMafia

@PCMafia:

Was Du mit Deinem Konto machst, ist hier nicht die Frage, dafür musst Du selbst gerade stehen. Wenn Du meinst, die Unterschrift unter dem Kontovertrag, wo alles genau festgelegt ist (z.B. auch, dass man die PIN nicht weiter geben darf), ist für Dich unwichtig, ist das Deine Entscheidung.

Aber Du gibst hier "Tipps" für jemand anderen, die zudem eine Menge Leute lesen. Da solltest Du etwas vorsichtiger sein.

0

Überweise ihr das Geld.

Soll Deine Mutter regelmäßig auf Dein Konto zugreifen können, wirst Du mit Ihr zusammen zur Bank gehen müssen, und das dort den Angestellten erklären.

PCMafia 15.05.2016, 10:52

Sie kann auch eine Zweitkarte bekommen, mit der sie dann ihren eigenen PIN hat und jederzeit Zugriff hat. Musst du halt wissen was für dich am Besten ist ;)

0

In jedem Fall braucht sie eine Einverständniserklärung. Ob es dein Alleiniges Konto ist, oder du noch Minderjährig bist und mit dir im Vertrag ist.

Eigentlich brauch sie keine Einverständniserklärung. Du gibst ihr deine Karte und deinen PIN und dann kann sie es ganz normal abbuchen. 

...Hoffe ich konnte helfen...

Rolf42 15.05.2016, 10:57

Anderen Personen seine PIN zu verraten, ist ein grober Verstoß gegen die Vertragsbedingungen der Bank und kann z.B. dazu führen, dass man bei Missbrauch der Karte seine Ersatzansprüche verliert.

0
Zappzappzapp 15.05.2016, 14:00
@PCMafia

Man glaubt es nicht, Du Superschlaumeier, zahlst Du den Schaden, der anderen möglicherweise entsteht?

0
PCMafia 02.07.2016, 15:15
@Zappzappzapp

bleib mal ruhig, ich hab nur gesagt dass es dazu führen kann aber nicht unbedingt muss. Sind wir mal ehrlich, die Bank erfährt doch niemals dass du jemand anderen deinen PIN gegeben hast oder können die etwa Gedankenlesen km weit entfernt?!

0

Was möchtest Du wissen?