Braucht mein Kaninchen Trockenfutter?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese hier ist auch sehr gut:

http://www.kaninchen-tipps.de/

Ich halte selbst seit vielen Jahren Kaninchen! Dein Kaninchen braucht definitiv kein Trockenfutter. In Trockenfutter ist fast auschließlich gepresstes Getreide und kein Kaninchen in der freien Natur ernährt sich von Getreide, das sind allenfalls Dickmacher. So wie du sie fütterst, ist das völlig ausreichend. Ab und an mal ein Stück Apfel oder Banane mögen sie auch sehr gerne. In dem ganzen Grünzeug und Obst sind mehr Vitamine als du jemals mit Trockenfutter zufüttern könntest. Allenfalls wenn ein Kaninchen sehr stark unterernährt und viel zu dünn ist, empfiehlt es sich ein wenig Trockenfutter zu geben. Im Normalfall brauchen sie es aber definitiv nicht. Die Tierfuttermittelindustrie gaukelt dir da gerne vor, dass in ihren Produkten Stoffe enthalten sind, die das Tier unbedingt braucht! Dem ist definitiv nicht so! Aber wie man sieht, glauben es die Menschen.

Du machst das schon sehr gut so, informier dich noch ein bisschen, und du wirst zu dem gleichen Schluss kommen. :-)

Dh

Hinzuzufügen wäre eventuell noch, dass du ihnen gerne auch jeden tag äste zum knabbern geben kannst oder besser gesagt sogar geben solltest. Äste vom apfel und u. haßelnuss kann täglich gegeben werden. Ist ja wichtig für den zahnabrieb genauso wie das tägliche" heu"

Leider gibt es noch viel zuviele kaninchen halter die ihre ninchen völlig falsch ernähren. Trockenfutter ist da täglich auf der karte und im schlimmsten fall bekommen die tiere nicht mal heu. Dann wird sich gewundert warum zahnprobleme auftreten und die ninchen ständig darmprobleme haben und kugelrund werden. Somit auch die lebenswerwartung niedriger wird.Trockenfutter ist einfach nur schund für zwerge. !! Anders ist es mit trockenfutter bei den masthasen die extra fett werden sollen aber da will ich ehrlich gesagt nichts von wissen!!

Hier wurden viele super antworten gegeben. DH

0

Wenn du deine Tiere so wie beschrieben fütterst, dann benötigen sie kein Trockenfutter. Das wichtigste ist gutes Heu ad libitum. Haselnuss oder Weidenzweige kannst du gerne öfter reichen, das kommt dem Nagebedürfniss entgegen und liefert wichtige Mineralstoffe.

Ein Kaninchen braucht vor allem gutes Heu und Wasser. Was es absolut nicht braucht, ist Trockenfutter! Lass dir bloß nix erzählen, du machst es richtig!

Was möchtest Du wissen?