Braucht man zwei Alaskan Malamute/ was soll ich tun?

6 Antworten

Genauso wie bei allen anderen Hunden, ist das auch bei Malamutes von Hund zu Hund verschieden. Manche mögen es mit einem zweiten Hundekumpel, andere nicht und leben lieber alleine mit ihrer Familie. Die einen kommen nur mit anderen nordischen Hunden klar, die anderen bevorzugen Labradore, Golden Retriever oder andere Rassen. 

Wenn ihr das ganze jetzt schon zu anstrengend wird, sollte sie ihn wirklich bitte dringend abgeben und sich auch keinen anderen Hund holen. Wenn ihr euch an Nothilfe für Polarhunde wendet, wäre das ein super Anlaufpunkt! Die Hunde dort werden gut versorgt und mit Bedacht vermittelt. Wir wollten uns selbst einen Hund von dort zulegen und haben auch häufig Telefonate geführt mit den Leuten dort, um den perfekten Huskykumpel für unsere bereits vorhandene Huskyhündin zu adoptieren. Letztendlich haben wir aber die perfekte Huskyfreundin bei einem Gnadenhof gefunden und diese adoptiert. Jedoch weiß ich, dass kein Hund bei der Nothilfe einfach abgegeben wird, erst werden Telefonate geführt, dann wird ein Hausbesuch abgestattet und erst dann darf man den Hund überhaupt besuchen und nach weiteren Besuchen evtl adoptieren. 

So ein junger Hund hätte sicherlich noch gute Chancen, schnell vermittelt zu werden an die passenden Leute.

Ich weiß nicht, wie viele Nothilfen du in Deutschland kennst, aber hier sind alle die ich kenne :)

www.nothilfe-polarhunde.com

www.polarhunde-nothilfe.com

www.nordische-in-not.de

Solche Leute habe ich ja gefressen -.- 

Wenn sie mit dem Hund überfordert sind, sollten sie ihn zum Züchter zurückbringen. Wenn das nicht geht, weil der Hund vom Vermehrer stammt, den Hund ins Tierheim geben bzw. über den Tierschutz vermitteln.  

Ein Hund, der als "Wanderpokal" endet, entwickelt oft psychische Störungen. Das kann von blutig gebissenen Pfoten, bis hin zu, durch extreme Unsicherheit ausgelöstes, aggressives Verhalten gehen. 

Leute, wie eure Bekannten, sollten sich dann gar keinen Hund mehr holen, weil jeder Hund "anstrengend" ist, wenn er artgerecht gehalten wird! Auserdem informiert man sich ausführlich, BEVOR man sich ein Lebewesen anschafft! Nordische Rassen sind keine Hunde für Anfänger! Aber dafür sind sie hübsch -.- 

Es kann auch nicht sein, dass ihr jetzt eine Rasse übernehmen sollt, die ihr gar nicht haben wolltet, nur weil sie so verantwortungslos sind! 

Falls ihr den Hund doch nehmen solltet, informiert euch bitte ausführlich mit der Rasse bzw. nordischen Hunden allgemein. Wenn ihr lieber einen "normalen" Hund möchtet oder den geringsten Zweifel habt, wendet euch bitte an den Tierschutz. Entweder an die umliegenden Tierheime oder an Seiten wie Polarhunde Nothilfe, etc. Selbst wenn sie euch den Hund nicht sofort abnehmen können, könnten sie euch bei der Vermittlung behilflich sein. Welpen und Junghunde finden normalerweise recht schnell ein neues Zuhause (oder zumindest eine passende Pflegestelle) :) Achtet aber unbedingt darauf, dass euch der Hund dann wirklich gehört (Kauf- oder Schenkungsvertrag) und ihr den Hund weitervermitteln dürft. Das ist aber eigentlich die Aufgabe der jetzigen Besitzer...

Ob der Malamut zu den nordischen Rassen gehört, die zu zweit gehalten werden sollten, kann ich nicht genau sagen. Ich würde aber vermuten, ja.

Reg Dich nicht auf,das ist eine Trollfrage. Die wird bald gelöscht sein ;-)

0
@Lorelei74

Ich hoffe es, aber ich hatte schon mit ähnlichen Fällen zu zu -.- 

1

Guten Tag.

Danke für ihre Antwort.

Ich weiß leider nicht woher er stammt, da sie keine expliziten Antworten gibt, es wird einfach nur gesagt: "Ja, der ist vom Züchter" diese  Rasse passt nicht ganz so zum Tierheim, weshalb wir uns jetzt wahrscheinlich an Nothilfe für Polarhunde e.V. wenden werden.


Ja, da haben sie recht, jedoch haben wir eigentlich nicht vor ihn wie ein Wanderpokal zu behandeln.

Das ist ja das Problem, das ist so eine Familie: "Daddy zahlt alles". Dort wird der Hund scheinbar eher zum Statussymbol, die sind wie die wo sich einen Rottweiler holen, damit alle beeindruckt sind und wie jeder weiß lässt es sich mit solch sturen Leuten kaum reden.

Leider können wir solch eine Rasse nicht aufnehmen, //Der Auslauf ist das Hauptproblem// weshalb wir, wie sie bereits sagten uns wahrscheinlich an Nothilfe Polarhunde e.V. wenden werden.

Vielen Dank. :)

0

Alles informieren nützt nichts bis man das Tier/den Hund wirklich Zuhause hat!

Spreche aus Erfahrung

0

1. Nein, man benötigt keine zwei davon. Schon gar nicht, wenn einer schon ''zu anstrengend'' ist. Ich kann wirklich nicht verstehen, warum einem das nicht vorher klar ist. Warum informiert man sich nicht, damit man weiß, was man sich da ins Haus holt?

2. Tierheim, und dann auch noch für ein Alaskan Malamute, ist für Hunde kein Paradies, sondern eher Knast. Da der Hund aber nicht dein Problemen ist bzw. er dir nicht gehört, muss sie das meiner Meinung nach lösen. Wenn, dann sollte sie ihn ins Tierheim bringen. 

3. Rede mit ihr und mach ihr klar, dass das so nicht geht. Sie tut den Tieren und sich selbst keinen Gefallen damit und ein 2ter kommt definitiv nicht in Frage. Sie soll versuchen den Bedürfnissen des Tieres gerecht zu werden, immerhin hat sie sich ja für dieses entschieden. 

Sollte das nicht klappen, soll sie eine Familie bzw. erfahrenen Hundehalter suchen, der mit dem Hund auch umgehen kann und weiß, worauf es bei dieser Rasse ankommt (damit meine ich nicht euch). 

Gruß 

Alles informieren nützt nichts bis man das Tier/den Hund wirklich Zuhause hat!

Spreche aus Erfahrung

0
@gKatzenkillerf

Natürlich nützt es etwas, auch, wenn man sich über manche Faktoren (wie z. B. das Wesen des Tieres) nicht informieren kann.

0

Samojede als 2. Hund?

Wir haben ein Alaskan malamute. Und sind schon seit einigen Wochen am überlegen, ein 2. Hund zu holen. Unser malamute bekommt bis zu 6h Auslauf am Tag (Wetter abhängig) das selbe könnten wir den Nordischen Spitz auch bieten :)

...zur Frage

Welcher Hund braucht mehr Auslauf, der Alaskan Malamute oder der Sibirian Husky?

Würde gerne wissen welcher der beiden Rassen mehr Auslauf benötigt. Wie viel Stunden wären das dann pro Rasse. Außerdem sind diese Rassen auch verschmust oder eher nur draußen an der Luft. Danke im vorraus!!

...zur Frage

Frage zu einem Alaskan Malamute

Der Alaskan Malamute ist mein absoluter Lieblings hund und ich würde mir überlegen ein zu mir zu nehmen wenn ich ihm seine Erwartungen gerecht werden kann (großer Garten; Zeit usw)

bloß hab ich gelesen dass der Alaskan Malamute kein einmann hund sein soll, was genau soll dass heißen ? dass man mindestens ein zweiten hund braucht ? oder reicht eine Familie ohne weiteren hund aber dafür die möglichkeit oft andere hunde zu treffen ?

danke für jede Antwort

...zur Frage

Alaskan Malamute - Erfahrungen mit dieser Rasse?

Hallo zusammen,

Ich habe bereits mit vielen verschiedenen Hunden Erfahrungen gesammelt und hatte 15 Jahre lang einen Hund.

Ich habe viel über, für mich interessante, Hunderassen gelesen und mich auch direkt bei Besitzern erkundigt. Nach langen "Studien" hat sich mein Interesse vor allem auf den Alaskan Malamute fokusiert. Was ich bereits über die Rasse weiss: Sie haben einen fast unerschöpflichen Bewegungsdrang, brauchen eine konsequente Erziehung, sind sehr freundlich und lieben kaltes Wetter und Schnee.

Hat jemand selber einen (oder mehrere) und kann mir mehr über die Rasse und ihre Eigenschaften erzählen? Ist er trotz ausgeprägter Freundlichkeit ein guter Beschützer? Was mich vor allem interessiert: Wie gut lässt er sich trainieren? Zum Beispiel für Agility oder Obedience.

Rein theoretisch sollte es ja eigentlich kein Problem sein, da es Schlittenhunde sind. Und beim Schlittenfahren muss das Herrchen den Hunden Kommandos geben, in welche Richtung es weitergehen soll. Daher habe ich mich auch bisher sehr für den deutschen Schäferhund interessiert, da er leicht zu erziehen sein soll.

Ich suche eine Rasse, die robust ist, kräftig, einfach oder wenigstens relativ einfach zu trainieren und einen guten Beschützer abgibt. Das Aussehen ist zweitrangig, jedoch bevorzuge ich wolfähnliches Aussehen.

Ich freue mich auf eure Antworten!

Wenn ihr Erfahrungen mit ähnlichen Hunden habt, freue ich mich auch über diese.

...zur Frage

Ich will ein Husky/Malamute sind aber schlittenhunde und...

...ich frag mich, ob es wirklich gehen würde, wenn ich mir ein Siberian Husky oder ein Alaskan Malamute kaufen würde. Die müssen ja tglich so 4-5 Stunden laufen. Darin liegt jetzt aber nicht das Problem. Das sind ja Rudeltiere, also wäre es ja besser, gleich 2 zu kaufen. Das wäre aber doch viel zu teuer? Und im Sommer halten die es mit ihrem Fell doch gar nicht aus? Ich hab auch gehört, dass man mit ihnen dann trainieren muss, da es ja Schlittenhunde sind. Aber das wäre ja blöd, wenn ich mit einem Schlitten durch die Stadt laufen würde? Kann mr dann trotzdem einen Husky/malamute kaufen? Ich bin eigentlich ziemlich Hundeerfahren, aber mit Schlittenhunde kenne ich mich echt nicht sogut aus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?