braucht man wirklich keinen führerschein!?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo muchacho12345,

dass die Paragrafen 1 - 15 der StVZO wegefallen sind, ist völlig korrekt.

Nur findet man die Fahrerlaubnispflicht  für Kraftfahrzeuge nun in der Fahrerlaubnisverordnung. Siehe https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/

Dort steht:

§ 4 FeV - Erlaubnispflicht und Ausweispflicht für das Führen von Kraftfahrzeugen

(1) Wer auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führt, bedarf der Fahrerlaubnis. Ausgenommen sind

  • 1. einspurige Fahrräder mit Hilfsmotor – auch ohne Tretkurbeln –, wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h beträgt (Mofas); besondere Sitze für die Mitnahme von Kindern unter sieben Jahren dürfen jedoch angebracht sein,
  • 1a. Mobilitätshilfen im Sinne des § 1 Absatz 1 der Mobilitätshilfenverordnung,
  • 1b. zweirädrige Kraftfahrzeuge der Klasse L1e-B und dreirädrige Kraftfahrzeuge der Klassen L2e-P und L2e-U nach Artikel 4 Absatz 2 Buchstabe a und b der Verordnung (EU) Nr. 168/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Januar 2013 über die Genehmigung und Marktüberwachung von zwei- oder dreirädrigen und vierrädrigen Fahrzeugen (ABl. L 60 vom 2.3.2013, S. 52), wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn auf höchstens 25 km/h beschränkt ist,
  • 2. motorisierte Krankenfahrstühle (einsitzige, nach der Bauart zum Gebrauch durch körperlich behinderte Personen bestimmte Kraftfahrzeuge mit Elektroantrieb, einer Leermasse von nicht mehr als 300 kg einschließlich Batterien jedoch ohne Fahrer, einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 500 kg, einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 15 km/h und einer Breite über alles von maximal 110 cm),
  • 3. Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart für die Verwendung land- oder forstwirtschaftlicher Zwecke bestimmt sind, selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler und andere Flurförderzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 6 km/h sowie einachsige Zug- und Arbeitsmaschinen, die von Fußgängern an Holmen geführt werden.

(2) Die Fahrerlaubnis ist durch eine gültige amtliche Bescheinigung (Führerschein) nachzuweisen. Der Führerschein ist beim Führen von Kraftfahrzeugen mitzuführen und zuständigen Personen auf Verlangen zur Prüfung auszuhändigen. Der Internationale Führerschein oder der nationale ausländische Führerschein und eine mit diesem nach § 29 Absatz 2 Satz 2 verbundene Übersetzung ist mitzuführen und zuständigen Personen auf Verlangen zur Prüfung auszuhändigen.

(3) Abweichend von Absatz 2 Satz 1 kann die Fahrerlaubnis auch durch eine andere Bescheinigung als den Führerschein nachgewiesen werden, soweit dies ausdrücklich bestimmt oder zugelassen ist. Absatz 2 Satz 2 gilt für eine Bescheinigung im Sinne des Satzes 1 entsprechend.

Wer ohne die nach § 4 FeV benötigte Fahrerlaubnis fährt kann nach folgender Rechtgrundlage bestraft werden.

§ 21 StVG - Fahren ohne Fahrerlaubnis

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

  1. ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder ihm das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist, oder
  2. als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder dem das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist.

Seiten die das Gegenteil behaupten sind gefährlich, weil sie schlichtweg unsinnig sind und Personen zu der Begehung einer Straftat verleiten.

Schöne Grüße
TheGrow

Ja, das sind solche Verschwörungstheoretiker, die sich hin und wieder zusammenrotten, um irgendetwas halbgares in die Welt zu blasen.

Aber so einfach , wie die es sich machen, ist es nicht. Eine Verordnung gilt wie ein Gesetz auch, weil sie aufgrund eines Gesetzes erlassen wird. So auch die Fahrerlaubnisverordnung (FeV), die auf der Straßenverkehrsordnung (StVO) basiert.

Im übrigen ist es schlichtweg falsch, dass Firmen keine hoheitlichen Maßnahmen durchführen dürfen. Wenn ihr in der Kneipe euer Feierabend-Bierchen genießt, kassiert der Wirt für den Staat Umsatz-, Getränke-, Alkohol- und Biersteuer. Er wird also gleich vier mal hoheitlich tätig, ohne Finanzbeamter zu sein.

Und das ist auch gut so, denn sonst müsstet ihr für ein Bierchen gleich vier Steuerbescheide über Centbeträge erhalten.

Wenn die das so wollen, können wir das gerne mal einführen. Wäre doch gelacht, wenn sie sich nicht bald wieder nach der guten alten Zeit zurücksehen würden. ;-)

Leider eine völlig unseriöse Seite, von der du dich dringend distanzieren solltest. Selbstverständlich ist eine Fahrerlaubnis nötig. Dies war auch schon immer der Fall und hat sich nicht geändert. Hier hat die Lügenpresse leider nicht den Straftatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gemäaß dem StVG beachtet. Dieser beweist eindeutig, dass eine Fahrerlaubnis zwingend ist. 

Die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr mit einem Kraftfahrzeug setzt
grundsätzlich eine gültige Fahrberechtigung voraus.

Nur für wenige besondere Fahrzeugarten ist keine Fahrerlaubnis erforderlich:

Hierzu zählen die einsitzigen Fahrräder mit Hilfsmotor mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h (Mofa 25).  

Das Führen dieser Fahrzeuge setzt für Personen, die nach
dem 01.04.1965 geboren sind, eine Mofa-
Prüfbescheinigung oder die Fahrerlaubnis einer anderen Klasse voraus.

Personen, die vor dem 01.04.1965 geboren worden sind, benötigen weder
Prüfbescheinigung noch Fahrerlaubnis.

Elektrische Krankenfahrstühle bis 15 km/h sind dagegen führerschein und
prüfbescheinigungsfrei; andere motorisierte
Krankenfahrstühle unterliegen der allgemeinen Fahrerlaubnispflicht.

Bis 6 km/h sind selbstfahrende Arbeitsmaschinen,Stapler und landwirtschaftliche Zugmaschinen von der Fahrerlaubnispflicht befreit.

Ohne den Artikel gelesen zu haben: Nein, man braucht nicht zwingend einen Führerschein.

Wemm man in Städten wohnt, in denen der ÖNV gut ausgebaut ist, kann man auch damit fahren.

Man kommt u. U. schneller ans Ziel und man hat keinen Frust bei der Parkplatzsuche.

Clonex36 24.02.2017, 16:37

darum gehts allerdings nicht. Es geht ums Autofahren ohne Führerschein.

1
beangato 24.02.2017, 16:41
@Clonex36

Davon stand nichts in der Frage.

Ich habe das

braucht man wirklich keinen führerschein!?

beantwortet.

3

Hallo,

kann es ein Zufall sein, dass diese Frage diese Woche gleich zweimal gestellt wurde?

Doch, je nach Fahrzeug braucht man die entsprechende Fahrerlaubnis.

Du willst doch nicht ernsthaft dem Schwachsinn der selbsternannten Reichsbürger Glauben schenken?

Wer es dennoch tut, braucht sich über die Folgen nicht zu wundern!

Viele Grüße

Michael


Das ist definitiv eine dumme Frage, so leid es mir tut.

Denn wenn du alleine schon den Anfang des von Dir geposteten Links liest, und dort BRD Schwindel steht, sollte mittlerweile auch dem letzten in dieser Bundesrepublik klar sein, dass das definitiv nur irgendeine Spinnerei der Reichsbürgerbewegung sein kann.

Es sei denn natürlich, du hast dich in den letzten Wochen in einem Erdloch verkrochen und sämtliche Medien gemieden.

Man braucht sich nur die Internetadresse ansehen, um darauf zu kommen, dass das dummes Zeug ist.

Wieso sollte der Staat überhaupt die Führerscheinpflicht aufheben? Das macht doch überhaupt keinen Sinn

ich brauche den Führerschein um auf die Arbeit zu kommen da es mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht funktioniert

Ende der Diskussion

Einer Seite, die sich "brd-schwindel" nennt kann man in etwa so sehr trauen, wie eine Karnevalssendung im Fernsehen lustig ist. Nämlich gar nicht.

Dieser Link bringt etwas Licht in die Sache: http://www.mimikama.at/allgemein/fhrerschein-unntig/

19Michael69 24.02.2017, 18:27

Wird dort wirklich gut erklärt.

Mir stellt sich nur die Frage, warum sich eine österreichische Seite so sehr mit der Fahrerlaubnis aus Deutschland befasst ;-)

Gruß Michael

0
Paejexa 26.02.2017, 16:23
@19Michael69

mimikama beschäftigt sich mit allen Verschwörungstheorien aus dem Internet. Greifen teilweise auch Kettennachrichten aus WhatsApp auf etc.

0

Sollte sich doch inzwischen eigentlich zu allen rum gesprochen haben, dass dieses Reichsbürger Geschreibsel  Quatsch ist.....

Ohne Führerschein zu fahren ist strafbar und kann Dich ins Gefängnis bringen.

Mario

Ohne den Link angeklickt zu haben (ich öffne nie Links, die hier auf gutgfrasge gepostet werden), klingt die Webseite schon von der Bezeichnung her verdächtig nach Reichsbürgern.

Wie sage ich es dir jetzt am besten?

Das ist eine SATIERE-Seite, das ist ein Witz, nichts davon ist echt.

Das ist so wie bei "Der Postillon" oder das "Titanic" Magazin 

Das dient nur der Unterhaltung 

19Michael69 24.02.2017, 16:51

Wäre schön, wenn du damit recht hättest.

Diese selbsternannten Reichsbürger meinen so einen Schwachsinn leider durchaus ernst.

Die haben sogar mittlerweile ihre eigenen - und natürlich nicht gültigen - Ausweise.

Gruß Michael

4
Redekunst 24.02.2017, 16:53
@19Michael69

Google doch einfach nach, das ist eine Satiere Seite

Gruß Redekunst 

0
ronnyarmin 24.02.2017, 17:14
@Redekunst

Leider ist sie das nicht. Welche Informattion lässt dich Falsches vermuten?

2
Crack 24.02.2017, 18:09
@Redekunst

Google doch einfach nach, das ist eine Satiere Seite

Nein, ist sie nicht.

Reichsbürger und Menschen die ähnlich krude Theorien glauben und verbreiten meinen das bitter ernst - lies Dir doch mal den anderen geistigen Müll durch der dort verbreitet wird.

3
Redekunst 24.02.2017, 18:36
@Crack

Leute, guckt euch meinen Link an, die geben sogar zu das das Satire ist 

0
19Michael69 24.02.2017, 19:03
@Redekunst

Ist dir vielleicht schon mal der Gedanke gekommen, dass die sich dahinter nur verstecken.

Dein Link geht auf eine ganz andere Seite. Ja, auf dieser Seite steht was von Humor & Satire - wahrscheinlich aber nur darum, damit sie auch dort ihren Unfug verbreiten können.

Auf der eigentlichen Seite selbst steht nicht ein Wort von Satire !!!

Wie kann es Satire sein, wenn die meisten Artikel überhaupt nicht selbst von denen sind, sondern lediglich Abschriften real existierender Berichte von anderen zum Teil sehr fragwürdigen Seiten wie diesen hier:

deutschelobby.com/2017/02/24/rumpelstilzchen-wird-entlarvt-internationale-pressestimmen-zur-trauer-und-gedenk-veranstaltung-am-11-februar-in-dresden/

Den Link habe ich absichtlich so eingefügt, damit er nicht automatisch verlinkt wird. Er ist nur ein Beispiel für dich - er ist es aber nicht wert gelesen oder überhaupt beachtet zu werden.

Spätestens jetzt müssten auch dir die Augen aufgehen !!!

Gruß Michael

1
Redekunst 24.02.2017, 19:08
@19Michael69

....ok habe mich weiter informiert, ihr scheint recht zu haben....WTF, was für Hornochsen

2

Was möchtest Du wissen?