Braucht man wenn man Mangaka werden will , Assistenten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Assistenten braucht man nur, wenn man für einen Verlag arbeitet und dementsprechend schnell arbeiten muss. Dann gibt es je nachdem was der Manga braucht Assistenten, die z.B. für Hintergründe oder das Schwärzen von Flächen zuständig sind. Wobei ich vermute (weiß darüber nicht viel) das im deutschen Raum die Mangaka recht selbstständig arbeiten. In Japan gibt es wöchentliche Chapter Veröffentlichungen und eine riesige Konkurrenz, in Deutschland muss der Mangaka "nur" den Band innerhalb einer bestimmten Monatsfrist schaffen. So einen großen Veröffentlichungsdruck mit Chaptern gibt es nicht.

Assistenten suchst Du Dir erst dann, wenn Du Dir welche leisten kannst, denn die mußt Du selber bezahlen.

naja um Mangaka zu werden musst du zu allererst einmal richtig gut sein und ganz ganz ganz viel glück haben. Du musst zur richtigen zeit am richtigen ort sein. Am besten du hast irgendeien oneshot, mit dem du dich bei einem Verlag/Magazin bewirbst. Der nimmt (mit viel glück) dein mansukript an und veröffentlicht es. vielleicht (mit viel glück) bekommst du mehrere aufträge einer zeitschrift/ magazin. Mit ganz ganz viel glück bietet dir ein Verlag dann einen Vertrag an, wenn sie auf deine arbeit aufmerksam geworden sind. Wenn du dann offiziell für sie arbeitest, werden sie schon für assistentinen sorgen. Aber das braucht zeit. Also: Um mangaka zu werden, MUSST DU: - - Richtig gut sein - - Dich bemühen - - und ganz viel glück haben :)

Was möchtest Du wissen?