braucht man viel Mathe wenn man eine ausbildung im einzelhandel machen will?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich sehe das insgesamt anders als viele, die hier geantwortet haben. Es kommt erst einmal auf deine Ziele im Einzelhandel an. Was willst du dort erreichen? Grundvorraussetzung ist Kopfrechnen. Du solltest schon ohne Probleme addieren und subtrahieren können, ebenso wie x und /. Zu jeder Ausbildung gehört eine gewisse Zeit an der Kasse. Selbst mit der modernsten Maschine wirst du immer wieder in Situationen kommen, welche nur durch Kopfrechnen zu lösen sind. Ausserdem ist mathematisches Verständnis, zumindest in den Grundzügen, wichtig um die Abläufe zu verstehen. In der Berufsschule ist Rechnungswesen keine grosse Sache. Prozentrechnen ist ein grosses Thema - das sollte ebenfalls sitzen. Ich bin seid 13 Jahren in diesem Beruf tätig, ohne Mathe funktioniert das nicht. Aber man kann alles lernen, wenn man es möchte. Mit dem nötigen Willen schaffst du das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr als Dreisatz, Prozentrechnung und evtl. ein bisschen Zinsrechnung wird wohl nicht verlangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tetra13
05.06.2015, 11:59

Du hast noch nie im Einzelhandel gearbeitet was?

0

Die 4 Grundrechenarten sollten im Schlaf beherrscht werden, das sind die Minimalanforderungen. Buchhaltung gehört übrigens auch zur Ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aaaalso, du brauchst für fast alles Mathe. Ob man gut oder schlecht war/ist hängt ja auch vom Bildungsgang, den Themen und dem Lehrer ab.

Du solltest einfache Dreisätze schon können. Die begegnen dir immer wieder. Bruchrechnen ist auch nie verkehrt und Formeln umstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meine Tochter hat Dyskalkoly das ist eine Matheschwäche.Sie ist im Einzelhandel.Natürlich musst du viel Mathe üben es gehört dazu.Genauso wie Kassenabschluss usw.Ich glaube schon das du das schaffen würdest,weil du nur einbischen schwach bist in dem Fach.Viel Lernen halt.LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beyazface
12.10.2011, 15:05

respekt an deine tochter. Hat sie denn die ausbildung schon abgeschlossen?

1

Jede Menge, das Geschäft lebt von zahlen, was dachtest du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathe ist da nicht im großen gefragt. Du musst Kopfrechnen beherrschen mit allen 4 Grundrechenarten. Auch im Zeitalter von Taschenrechner ist Kopfrechnen immer noch eine Grundvoraussetzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karatevogel
12.10.2011, 14:52

soweit ich weiß, ist das ein kaufmännischer Beruf..."nicht im großen" trifft also "nicht so ganz" zu. =)

0
Kommentar von jankru
14.10.2011, 00:27

Möcht mal wissen, woher du deine Infos her hast, aber sie sind voll und ganz falsch. Mathematik ist eines der elementaren Bestandteile der Ausbildung, schließlich wird man ja zum angehenden Filialleiter getrimmt.

0

Was möchtest Du wissen?