Braucht man unbedingt eine abgeschlossene Ausbildung?

18 Antworten

Lehrer schreiben dir gar nix vor. Die Sache ist die, natürlich kann man auch einen Job finden, ohne eine Ausbildung zu haben. Das wird aber erstens sehr schwer und zweitens wird das kein toller Job werden.

In Deutschland zählt nur, was du schwarz auf weiß hast. Das ist natürlich kein Gesetz, aber durchaus die Realität. 

Stell dir vor, du bist Chef eines Unternehmens und möchtest jemanden einstellen. Du hast zwei Bewerber, der eine hat einen mittelmäßigen Schulabschluss und keine Ausbildung und der andere hat eine gute Ausbildung gemacht. Welchen wirst du wohl nehmen?

Die Arbeitslosenquote unter Menschen, die keine Ausbildung gemacht haben, ist auch wesentlich höher als die derer, die eine Ausbildung haben.

Es lohnt sich also auf jeden Fall.

Es gibt ein paar Menschen die fallen immer wieder auf die Füße, die haben die richtige Idee  zum richtigen Zeitpunkt. Und dann wiederum die Menschen die eine Chance verpasst haben und es bitter bereuen keine Berufsausbildung gemacht zu haben. Es kommt darauf an wie du verreisen möchtest Trampen und im Zelt pennen, oder bequem mit dem Flugzeug, oder gar Luxus?

Es kommt auf den eigenen Anspruch an, auch an sich selbst, wenn dich in 15 Jahren ein ehemaliger Klassenkamerad fragt und was hast du für einen beruflichen Weg eingeschlagen?

jetzt ist es noch leicht ... aber wenn du jetzt einige Jahre wartest, bist du aus dem lernen auch raus... außer du bist so ein super Gehirn und dir fällt alles leicht.. ich kenne ein, zwei Superhirni die noch mit knapp über 30 Ihr Studium abgeschlossen haben und sind Erfolgreich geworden. Aber ich kenne mehr die es verpasst haben und jetzt jammern "ach hätte ich doch"

du bist volljährig und lebst in einem freien Land. Also hast du auch die freie Entscheidung darüber was du machst. Solange du dich selber finanzieren kannst ist doch alles gut. Peinlich wird es nur, wenn man von Unabhängigkeit spricht und sich nichts mehr sagen lassen möchte, dann aber zum Amt läuft um Geld zu wollen, denn das ist die erste Abhängigkeit mit der man sein selbstbestimmtes Leben aufgibt....auf Kosten der Bequemlichkeit

Was möchtest Du wissen?