Braucht man um erneuerbare Energie herzustellen Atome?

6 Antworten

Spassige Frage.

  • Energie stellt man nicht her (man gewinnt sie aus andern Energieformen, oder wandelt sie um)
  • Alles, was Materie benötigt, benötigt "Atome", weil alles aus Atomen besteht. Sobald du also die Anlage zur Energiegewinnung baust, "benötigst" du Atome. Und davon gibt es mehr als genug. Zum Beispiel ist Silizium, das man für Solarzellen benötigt, das zweitäufigste Chemische Element in der Erdkruste (nach Sauerstoff, der im Wasser, im Gestein und in der Luft vorkommt).

Ich denke du verwechselst was. Man braucht für KERNkraftwerke Atome, diese reagieren im Kraftwerk mit zugesetzten Neutronen, sie zerfallen RADIOAKTIV weil sie instabil werden und senden dabei hohe Mengen an Energie aus, von denen wir profitieren, weil wir dann unseren Strom haben.

Für erneuerbare Energie muss man KEINE Atome wie aber beim Kernkraftwerk hinzufügen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Erneuerbare Energie wird in dem Sinn nicht hergestellt.

Aus Sonnenstrahlen wird Strom erzeugt

Aus Sonnenwärme wird Strom erzeugt

Aus Wind wird Strom erzeugt.

Aus Wasserkraft wird auch Strom erzeugt.

Es wird nichts hergestellt, sondern erzeugt.

Und weil man zum erzeugen dieses Stromes keine Rohstoffe benötigt, wird da auch keine Atome dafür benutzt

Jegliche Materie besteht aus Atomen. Egal, was man also baut, um Energie zu gewinnen, braucht ne Menge Atome.

Sag bitte Bescheid wenn du eine atomfreie Methode zur Stromerzeugeung findest... vielleicht erst patentieren lassen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studiere Chemie, zuvor HTL Chemieingenieurwesen.

Was möchtest Du wissen?