Braucht man sich Gedanken machen, wenn der ZA dem Patienten vor mir Amalgam ausgebohrt hat?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Toxisch ist das flüssige Quecksilber weil es einen nennenswerten Partialdruck besitzt. Der ist in der Form des Amalgam nicht mehr vorhanden.

Dein ZA wird wie üblich eine Wasserturbine benutzen, dabei wird ständig aus dem Rachenraum abgesaugt. Es kann also kein ungiftiger Amalgamstaub in die Umgebung gelangen. Deine Ängste sind völlig unbegründet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Geräte werden vor Neubenutzung gereinigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Wie sollen die Reste in Deinen Mund??? Und ein bisschen Quecksilber macht auch nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

noch so eine blöde frage, und ich melde dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was der ZA mit anderen Patienten macht, kann dir egal sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prohaska2
07.02.2017, 20:54

Aber den anderen nicht ...

;-)))))

2

Nein. Es ist in meinen augen nicht schlimmer als nahrungsmittel vom discounter: ungesund aber nicht gesundheitsschädigend. Du wirst nicht am quecksilber sterben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?