Braucht man notwendigerweise Strom um Atome anzuregen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es braucht einen irgendwie gearteten Energiezufluss. Das kann über elektrische Energie geschehen, irgendwelche elektromagnetischen Wellen, thermische Energie (Wärme/Hitze) o. ä. gehen aber auch. Denkbar ebenfalls, die Energie aus einer anderen chemischen Reaktion zu gewinnen, bei der Energie freigesetzt wird.

Moin,

klar geht das Anregen von Elektronen auch mit anderen Energieformen.

  • Flammenfärbung oder Silvesterraketen funktionieren mit Feuer (thermischer Energie),
  • Fluoreszenz, Phosphoreszenz oder Farbigkeit funktionieren mit Licht,
  • Sonnen funktionieren mit "Arbeit" (Druck, Reibung, Kernfusionen...)...

LG von der Waterkant

Natürlich kann man sich den Zwischenschritt mit dem Strom sparen und die Glühwendel direkt erhitzen, bis sie leuchtend glüht.

Also stellt man sich eine Gasflasche ins Wohnzimmer, schließt daran einen Bunsenbrenner - für Ungeduldige einen Schweißbrenner - an, entfernt den Glaskolben, damit der nicht schmilzt und samt Vakuum die Glühwendel abschirmt und bringt die Glühwendel so zum Glühen. Ohne Vakuum muss man natürlich alle drei Sekunden die Glühbirne austauschen.

Oder man schaltet den Strom doch ein...

Doppelt gespeiste Asynchronmaschine (Windkraftanlage)?

Hallo, um bei sich wechselnden Windbedingungen, Energie ins Netz zu speisen, werden doch bei Windanlangen "Doppelt gespeiste Asynchronmaschinen" verwendet.

Ich habe da eine Verständisfrage, bezüglich des Umrichters. Wenn die Windgeschwindigkeit niedrig ist, dann wir aus dem Umrichter ein Drehfeld in den Generator gespeist. (Um die im Stator die Netzfrequenz zu erreichen) D.h. der Stromfluss findet vom Umrichter in den Generator statt. Und wenn der Wind zu stark ist..dann passiert das Gegenteil? fließt dann Strom vom Generator in den Umrichter, und zwar genau so viel dass im Stator wieder Netzfrequenz entsteht? Ich hoffe ich konnte meine Frage richtig formulieren. Im Prinzip wollte ich wissen ob der Strom im Umrichter immer nur in den Generator gespeist wird, oder ob das in beide Richtungen passiert.

...zur Frage

Warum leuchtet die Glühbirne nicht?

https://www.gutefrage.net/frage/leuchtet-die-gluehlampe-bei-diesem-schaubild-auf

Die Frage hat mich stutzig gemacht. Es geht um Gleichstrom. Alle Antworter waren sich sicher, dass die Lampe nicht leuchtet, weil der Stromkreis nicht geschlossen sei. Aber wieso ist der denn nicht geschlossen? Sogesehen ist er ja nie geschlossen, da bei der Spannungsquelle + und - nicht verbunden sind (siehe 1) auf der Skizze).

D. h. Stromfluss ist, so habe ich das zumindest in der Schule gelernt, auf Spannungsunterschied zurückzuführen, immer. Heißt, der Strom fließt in 2), weil ein Spannungsunterschied zwischen + und - da ist. Da Ladung bestrebt ist, sich auszugleichen, fließen die zusammengepferchten Elektronen vom Minuspol zum Pluspol. Da würde mir doch denke ich jeder zustimmen.

Also, wo ist jetzt der Unterschied zu der Skizze mit den 2 Batterien? Warum hält man es hier für irrsinnig, zu denken, dass Strom fließt? Wo ist der Unterschied zwischen 2) und 3) ?

Warum meinen alle, man müsse + und - Pol verbinden? Die sind in 2 nicht verbunden.

...zur Frage

verliert ein geladener Kondensator ohne Stromkreis Strom?

Ich weiß, dass ein Kondensator nach dem Laden eine gewissen Energie, bzw. Spannung besitzt. Ich hab mir auch 'ne Seite zu Dielektrika durchgelesen und mir ist klar, dass ein Kondensator an der Luft einen Stromfluss besitzt, wenn auch einen verdammt kleinen.

Zum Vesuch: Ich nehme 2 Plattenkondensatoren, einen großen geladenen und einen kleinen ungeladenen, bei dem ich die Platten zusammenhalte. Durch Influenz entsteht im kleinen eine Spannung, wenn ich ihn in das Feld des großen halte. Wenn ich sie auseinanderziehe und aus dem Feld nehme haben sie immernoch eine Spannung. Der Energieerhaltungssatz zieht hier leider nicht, denn wenn ich die Platten wieder verbinde gleicht sich die Ladung aus.

Trotzdem kann ich nicht nachvollziehen, was hier passiert. Man kann ja nicht eine Spannung an einer anderen beliebig vervielfältigen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?