Braucht man Liebe überhaupt?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne Liebe hält nicht einmal das Weltall zusammen, aber das wird man erst entdecken.

Liebe ist so vielfältig, dass man es nicht alles beschreiben kann. In der griechischen Sprache existieren mehrere Worte für Liebe, weil sie auch so vielfältig ist.

Es gibt unter anderem die göttliche Liebe (die Liebe Gottes zu Schöpfung, aus der alles heraus entsteht), die mütterliche bedingungslose Liebe (kein Kleinkind macht alles richtig und trotzdem wird es bedingungslos geliebt), die Geschwisterliebe (hat nix mit Sex zu tun !), die freundschaftliche Liebe, die zärtliche Liebe, die bedingungslose Liebe, die Liebe zur Natur, die Liebe zu seinem Körper, seiner eigenen Seele... und natürlich die sexuelle Liebe.

Es gibt zu viele Variationen von Liebe.

Auf welche Liebe möchtest Du verzichten ?

Auf die Liebe zu Deinem Lieblingsgericht ?

Auf die Liebe zu Deinem Lieblingstier ?

Auf die Liebe zu Deinem Lieblingsfreund /-Freundin ?

Auf die Liebe zu Deinem Lieblingsurlaubsort ?

Auf die Liebe zu Deinem Lieblingssport ?

Auf die Liebe zu Deinem Lieblingslied ?

Auf die Liebe zu Deinem Lieblingsbuch ?

Ja Du kannst als Single glücklich sein, jedoch nicht ohne Liebe zum Leben, zu Dir selbst, zur Natur, zu Tieren...Menschen, die ohne Liebe leben sind wie Pflanzen, die ohne Sonnenlicht leben müssen. Du kannst sie zwar gießen, aber sie werden sterben ! Man sieht es auch sehr schnell, dass diesen Pflanzen was fehlt.

Es gibt Menschen, die mit Liebe an sich nicht umgehen können. Denen fehlt die Süsse in ihrem Leben und sie können diese auch nicht verarbeiten. Wenn Menschen auf diese Weise aus dem seelischen Gleichgewicht geraten, zeigt ihnen der Körper das als Hilferuf der Seele in Form von verschiedenen Krankheiten, wie z.B. Probleme mit der Bauchspeicheldrüse oder Diabetes.

Wenn Du Dir eine große Firma vorstellst, in der keiner den anderen mag (es muss ja nicht Liebe sein, sondern die kleine Schwester der Liebe - Sympathie), wie meinst Du, wäre dort das Betriebsklima ?

Diese Situation im eigenen Körper betrachtet nennt man Krebs ! Keine Zelle tut mehr was sie soll, die Kommunikation untereinander ist nicht mehr möglich, jeder frisst den anderen auf.

Das einzige Organ, dass bisher noch nicht mit Krebs befallen worden ist, ist das Herz (als Zentrum der Liebesfähigkeit).

Meinst Du also wirklich noch, dass man Liebe ja nicht bräuchte ?

ich meinte lediglich die liebe zu ner partnerin^^

Klar die anderen dinge braucht man und schätze ich auch.

Hab mich eben nur gefragt wenn es ohne eine Freundin im leben geht spare ich mir viel stress... wobei gleichzeitig auch freude flöten geht aber naja damit kann man leben...

War nur eine reine überlegung

0
@Beggy

@ Beggy:

Wenn Du auf die Liebe zur Partnerin verzichtest, weil sie Dir Kummer bereitet, dann ist das genauso sinnvol, auf ein Messer in der Küche zu verzichten, weil Du Dich damit mal oder öfter geschnitten hast und Schmerzen ertragen musstest.

Vielleicht ist ja Verzicht auf die Liebe zu dieser Partnerin nicht die orginellste Lösung, sondern die Frage:

Wenn es so nicht geht, wie dann ?

Nimm ein Messer, das nicht schneidet !

O.k. blöde Idee, das Messer taugt nicht mehr zum Schneiden, aber es verletzt auch nicht mehr. Was willst Du also ? Lernen und Dich weiter entwickeln oder verzichten ?

0
@Beggy

.

Danke für Dein Sternchen !

.

Darüber freue ich mich sehr und auch darüber, weil ich Dir damit helfen konnte !

.

0

Tolle Antwort! Ich verzichte beispielsweise gerne auf die Liebe zu einem Partner, aber auf alle anderen würde ich nicht verzichten wollen. Dafür kochen meine Emotionen bei einem Spiel meines Lieblingsclubsbeispielsweise einfach zu sehr über, und ich liebe Irland und indisches Essen. Auf die Liebe zu einem Partner kann man vielleicht verzichten, aber man kann ja auch Freunde lieben, etc.

0

Starker Tobak. Woher weißt du, das man 10 Jahre ohne Gefühle auskommt? Das habe ich noch nicht gehört. Ich denke aber nicht, dass das geht. Zu 2 : sicher gibt es Menschen, die so etwas wie Liebe nur schwach entwickeln. Das sind Psychopathen, die ohne jede Regung andere Menschen umbringen können. Zu 3 : als Single kann man zwar gut leben, aber ohne Liebe geht es bei denen auch nicht. Die wollen sich nur nicht binden. Generell aber braucht jeder Mensch Liebe, weil er sonst seelig verarmt und krank wird. Es muss nicht immer die "große Liebe" sein, aber Zuneigung und Sympathie sind auch Formen der Liebe, die aber auch nur Zeitweise zur Anwendung kommen, z.B. bei Hilfe in Nächstenliebe zu anderen Menschen. Liebe zu einem Gott hingegen, halte ich für wenig hilfreich, da diese zur Abkehr von anderen Menschen führen kann. Ein Klosterleben oder eines im Zölibat, kann ich nicht empfehlen. Alles andere ist Gefasel und nicht echt, sondern geheuchelt, oder sogar eine Flucht vor der Realität. Also ist dir Liebe wichtig, liebe richtig!

Klar gehts ohne Liebe, aber mit ist das Leben schöner. Warum willst Du auf etwas verzichten, das so ungemein bereichert? Es muß ja nicht die erotische Liebe sein, Liebe hat auch viele andere Formen und Ziele. Gruß, q.

Es gibt eine enorm große Zahl derer die es im Grunde vorleben. Sieht man davon ab das unter diesen Leuten fehlgeleitete Sexpraktiken zur Regel wurden, kann man doch glauben das Mönche, Nonnen eben Klosterbewohner diese Form der Askese ausüben. Und ich denke der Austausch von Liebe ist immer eine Erwartungssache. Also auch dirkt für die Existenz nicht lebensnotwenndig- genauso wie der Sexualtrieb unterdrückt werden kann ohne Schaden anzurichten.

Ohne Liebe an sich komnt niemand aus, ohne die partnerschaftliche Liebe in einer Beziehung kann man sicher glücklich sein. Ich selbst gehöre zur Spezies "freiwilliger und glücklicher Single". Dafür liebe ich Irland, indisches Essen, meine Freunde, den FC St. Pauli, deutsches Kino, den Geruch von Regen auf frisch gemähtem Gras....

Epikur würde sagen, dass Freundschaft ein wichtiges Gut für uns ist. Das geht gleich- wie bigeschlechtlich. Und für eine Ehe - egal welcher Art - ist es wichtig, dass Freundschaft ein wichtiger Teil davon ist. Für Epikur gehört zur 'Freundschaft mit sich selbst' dass eine Freundschaft (mit einer anderen Person) nie auf Kosten der 'Freundschaft mit sich selbst' geht. Freundschaft und 'Blutsaugerliebe' vertragen sich nicht, letzterer fehlt der Respekt und die Distanz zur geliebten Person, sie ist selbstsüchtig.

0
@berkersheim

Freundschaft ist ein wichtiger Bestandteil einer Paarbeziehung, das auf jeden Fall, aber nicht alles. Wobei ich persönlich mir eine auf rein freundschaftlicher Liebe basierende Ehe durchaus vorstellen könnte, aber das ist ein anderes Thema.

0

Was möchtest Du wissen?