Braucht man immer eine Auslandsreisekrankenversicherung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist grundsätzlich sinnvoll und hinzu kommt, dass der Betrag absolut erschwinglich ist. Folgende Gründe: - Rücktransport in die Heimat, der meist nicht von der GKV übernommen wird. Bei privater Versicherung lohnt sich ein Blick in die Bedingungen - Überführungskosten - gesetzliche Kassen zahlen deutsche Regelleistungen. Ein Anbietervergleich für Reiseversicherungen: http://www.curso24.de/rportal/reiseversicherungen.do

Für Russland ist eine Auslandsreisekrankenversicherung verpflichtend wie das Visum auch. Für viele andere Länder, für die kein Abkommen mit Deutschland gilt, ist es immer ratsam eine Versicherung abzuschliessen, die einen Rücktransport nach Deutschland absichert, einen Vorschuß auf ärztliche Leistungen vor Ort umfasst und bei längerem Krankenhausaufenthalt auch den Besuch von Angehörigen vor Ort ermöglicht!

Im Gegenteil. Eine REiserücktrittskostenversicherung kann schon manchmal überflüsssig sein. Eine Reisekrankenversicherung dagegen ist sehr wichtig. Sie deckt alles ab, was im Urlaub passiert. Meistens ist sogar der Rücktransport abgedeckt. Wir haben die vom ADAC und sind sehr zufrieden. Gibt aber auch noch andere Anbieter.

eigentlich schon ganz gut man weiß ja nicht ob was passiert (unfall). aber wenn du generell keine gesundheitliche probleme hast und nur kurz im ausland bist nicht umbedingt nötig

HerrLich 24.02.2008, 16:53

Das ist nicht richtig. Eine Auslandsreisekrankenversicherung dient nicht dazu, vorhandene Krankheiten abzudecken, sondern plötzlich im Urlaub auftretende.

0
gromet 24.02.2008, 17:04
@HerrLich

ja aber ich bin zum beispiel epileptiker und muss trozdem bei längerem aufendhalt eine auslandreisekrankenversicherung machen

0
Kabark 24.02.2008, 16:53

....

0

Für die Länder in der EU muss das evtl. nicht sein. Mit der KK abklären, was diese innerhalb der EU übernimmt!

ein grundsätzliches JA, weil:

  1. in der GKV keine Rückführung aus medizinisch notwendigen Gründen enthalten ist

  2. bei einem evtl. Todesfall erfolgt keine Übernahme der Überführungskosten

  3. die Kasse rechnet nur nach deutschen regelleistungen ab, d.h. dass u.U, wenn mehr berechnet wird, du auf den Kosten sitzen bleibst

Unbedingt ! Und bitte keine, die im Jahr 10,95€ kostet. Ich spreche aus ganz, ganz leidvoller Erfahrung. Und hier ging es um einen Ruecktransport mit Sani-Maschine aus SPANIEN. Also nichts exotisches. An den paar Euros wuerde ich nie mehr im Leben sparen!
Wenn Du nach Hause musst, um Deine Leben zu retten, dann sollte Dir das wert sein.

Kommt drauf an, wo man hinreist.

Was möchtest Du wissen?