Braucht man heutzutage noch eine Digitalkamera? neben Iphone 4 Kamera?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Brauch ich noch ein Motorrad wenn ich eh ein Fahrrad habe? Also ehrlich, schon mal wirklich gute Photos mit dem Iphone gemacht? Hast am Iphone ISO 100 bis ISO 3200? Hast Lichtstärke 1:2,8 oder besser?, Kannst in 0,08 Sekunden scharfstellen und auslösen? kannst den Bildausschnitt optisch richtig aussuchen mit Zoom oder Objektivwechsel? Hast einen vernünftigen Sucher mit Dioptrienausgleich. Kannst Belichtungsserien Farbtemperaturserien machen? Hast einen vernünftigen Blitz? Eventuell bis mehr als 10 Meter? Iphone Fotos sind Spielzeug. Aber wenn es dir reicht brauchst nichts anderes.

Ich hab auch das IPhone 4 und ich bin nicht begeistert mit der Kamera. Dunkeheit und Datum sowie uhrzeit und andere Kleinigkeiten sind nicht dabei. Ich hatte vorher ein Satio mit 12.1 mega Pixel und das was alles das IPhone nicht hatte.

Das IPhone muss nicht unbedingt gut sein. Bleib lieber bei deiner Kamera und mach damit schöne Osterfotos so weißt du das die beim Ersten Schuß gelingen und du hast noch dazu dein Datum.

Es kommt auf die Ansprüche an, die man an Fotos stellt. Wenn dir die iPhone-Qualität genügt, kannst du mit dem iPhone deine Schnappschüsse tätigen.

Digitalkameras können beispielsweise Panorama-Aufnahmen oder spezielle Nahaufnahmen machen, wo das iPhone vielleicht doch nicht „die“ Qualität liefern kann. Auch bei Landschaftsaufnahmen kann eine Digicam das Motiv heranzoomen.

Und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Pressefotografen wissen, warum sie noch immer ihre inzwischen digitalisierten Kameras noch immer beibehalten … :-)

sicher kann das iphone auch gute bilder machen, aber wie du sagst bei dunkelheit macht die kamera die besseren bilder.

das musst du aber entscheiden.

ich persöhnlich, benutze lieber zum fotografieren einen richtigen fotoaparat, weil der mir besser in der hand liegt oder ich ihn auf ein stativ schrauben kann, wenn ich panaoramaaufnahmen mache

es gibt einen regisseur, der hat einen kompletten film mit einigen iphones gedreht. die qualität war nicht mal soo schlecht. natürlich ist das kein vergleich zu den großen kameras :-) . iphones zb. werden auch gerne bei kinofilmen als kleine action-kameras verwendet. ich kenne deine dmc-fx 8 nicht, aber eine kompakte digital-knipse verliert eben sehr schnell ihren wert. einzig und allein die „großen“ dslr´s bleiben weitestgehend wertbeständig... aber auch deren preis sind im gebrauchtzustand binnen von 3 jahren um mehr als die hälfte. das ist einfach so. leider.

Eine Handy Kamera ist eigentlich für Fotos von Laien Ausgelegt, Sprich von Leuten die ab und an ein Foto machen wollen aber nicht ne Richtige Kamera dabei* haben/dabei* haben wollen, mittlerweile sind die Kameras schon seeehr gut aber ersetzen noch Lange nicht eine Kamera die mann zb. für 250€ kauft oder eine für Profissionelle Anwendungen.

für 250€ bekommt man aber auch keine richtige kamera... ^^

0
@wavemaster

Man bekommt bereits für 150 Euro eine gebrauchte Nikon D40 Spiegelreflexkamera, allerdings ohne Objektiv.

Für 250 ist dann schon ein Objektiv dabei, normalerweise das 18-55 / 3,5 - 5,6.

Damit kann man bereits so gute Fotos machen, daß es Leute geben soll, die damit Geld verdienen.

Schlussendlich gilt: Der Fotograf macht das Foto, der Fotoapparat ist ein Werkzeug, das -besonders unter erschwerten Bedingungen- die Arbeit erleichtert oder ein ganz besonderes Foto erst möglich macht. Aber denken und handeln ist dem Fotografen überlassen -im Normalfall. :-)

0

Die Kamera im handy ist ganz nett weil imemr dabei und verfügbar, aber mit richtiger Fotografie haben die Dinger (noch) nichts zu tun.

Mal ein Bild von einer Unfallstelle machen zwecks Beweissicherung oder mal einen Busfahrplan oder im Unterricht die Tafel abknipsen, dafür sind die ideal, aber nicht wenn man ordentliche Bilder machen will (und kann).

Ich würde sagen, das kommt auf Deinen Anspuch an. Mal davon ab, so gut sit die Kamera vom Iphone nicht...

Ich habe z.B. ein S2 und die Bilder sin in jedem Fall besser als das was man mit einer 99,95€-Kamera von Saturn macht.

Dennoch, wennm an nun Hobbyfotograf ist und vllt. acuh mal 500 Schleifen oder mehr für die Kamera und das Zubehör zahlt hält natürlich kein Handy mit.

Wenn es Dir nur um das "Knipsen" von Erinnerungsbildchen geht, dann reicht die Handykamera meist aus, aber für "richtige" Bilder solltest Du schon eine "echte" Kamera benutzen, denn die Unterschiede in der Bildqualität sind schon beachtlich.

Allerdings merkst Du das nur, wenn Du das Bild vergrösserst oder auf den Bildschirm gross zoomst.

Eine Handykamera ist schon praktisch, aber die Fotoqualität ist gegenüber einer herkömmlichen Digitalkamera unterlegen. Ich benutze meine Digitalkamera recht häufig.

Wenn du die Kamera nicht brauchst, kannst du die mir ruhig zu Ostern schenken.

Denke schon. Is immer besser eine zu haben

Hat denn jeder ein Iphone?

Solltest eher die Frage stellen: Hat denn jeder ein Smartphone? ;)

Noch nicht, aber sind schon verdammt viele!

0

Was möchtest Du wissen?