Braucht man fürs Standesamt einen Trauzeugen oder?

6 Antworten

Schau mal unter Wiki unter Trauzeuge:
Rechtliche Situation in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur standesamtlichen Trauung sind in Deutschland seit dem 1. Juli 1998 keine Zeugen mehr vorgeschrieben. Nach § 1312 BGB können von den Eheschließenden jedoch bis zu zwei benannt werden. Analoges gilt bei der Begründung einer gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz(LPartG § 1, Abs. 2).



Hallo,

brauchen tun Sie es nicht. Sie können auch ohne Trauzeugen heiraten.

Allerdings ist es "Sitte", je einen Trauzeugen zu haben.

Schöne Grüsse & Viel Glück

Rodium

Nein, Trauzeugen sind nicht mehr zwingend notwendig

Müssen Trauzeugen immer zur Hochzeitsfeier eingeladen werden?

Folgende Situation:

Meine beste Freundin kenne ich bereits seit frühester Schulzeit, wir sehen uns nahezu jeden Tag, haben alles mögliche zusammen gemacht und sind gemeinsam groß geworden, kein anderer Mensch kennt Sie besser als ich.

Nun wird Sie dem nächst heiraten. Sie ist schon seit über ein Jahr verlobt, die Hochzeit wurde jedoch immer wieder hinaus gezögert da nicht genug Geld vorhanden gewesen ist. Nun hat man sich dazu entschlossen Standesamtlich zu heiraten und das ich Ihr Trauzeuge werde, lag auf der Hand.

Was mir nun den Boden unter meinen Füßen gerissen hat, war das sich heraus gestellt hat das die Trauzeugen (von beiden Seiten) aus Kostengründen nicht zur Hochzeitsfeier eingeladen werden, die Feier ist nur im kleinen Kreis gedacht, sprich: Eltern, Geschwister, Großeltern und so weiter...

Eine größere Kirchenhochzeit ist irgend wann mal in ferner Zukunft gedacht.

Die Tatsache das ich dennoch nicht zur Feier eingeladen bin, macht mich mehr zu schaffen als ich dachte, da stelle ich die ganze Freundschaft in Frage und überlege mir ob ich überhaupt zur Hochzeit erscheinen möchte, ich nehme Verständnis für dessen Finanzprobleme, aber ich meine auf die 30, 40 Euro kommt es doch nun wirklich nicht mehr an, oder?!?!?!

Daher die allgemeine Frage, sollten den auf Hochzeitsfeiern die Trauzeugen immer eingeladen werden? Unabhängig ob man kirchlich oder standesamtlich heiratet? Wobei man im Standesamt ohne hin keine Trauzeugen benötigt...

...zur Frage

Welche Angaben zum Trauzeugen sind auf dem Standesamt erforderlich?

Hallo zusammen, ich weiß, dass man keinen Trauzeugen mehr haben muss. Wenn man sich allerdings beiM Standesamt dafür entscheidet, welche Angaben muss man im Vorfeld zu den Trauzeugen machen? Nur den Namen oder auch noch Geburtsdatum, Geburtsort, Adresse etc.? Und welche Angaben werden in das Stammbuch eingetragen? Nur der Name der Trauzeugen oder noch mehr wie z.B. geburtsdatum, Wohnort etc.? Taucht auch der Beruf, Alter etc. des Trauzeugen irgendwo auf oder wird das vorgelesen bei der Trauung? Danke schonmal!

...zur Frage

Findet eine standesamtliche Trauung nur mit Brautpaar und Trauzeugen statt?

Wir haben jeweils die ganze Familie und die Trauzeugen zu unserer standesamtlichen Trauung eingeladen. Freunde sind jetzt beleidigt und sagen, daß eigentlich nur die Trauzeugen und keine Familie mit dabei ist. Stimmt das? Und ist das unangemessen wenn jetzt unsere Geschwister mit Familien und unsere Eltern auch dabei sind?

...zur Frage

Wieviel Trauzeugen kann man max. haben?

Ich will bald heiraten und kann mich zwischen meinen beiden besten Freundinnen nicht entscheiden. Weiß jemand, wieviel Trauzeugen vor dem Standesamt max. erlaubt sind? Normal kenne ich das nur, dass jeder der Partner einen Trauzeugen nimmt. Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?