Braucht man für Sommerbiathlon unbedingt Skikes oder gehen auch Inliner?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast es hier mit verschiedenen "Fahrzeugen" zu tun. 1. Inliner mit den entsprechenden Hartgummirollen von bis zu 110mm Durchmesser. Diese Geräte sind nicht geeignet für unebenes Gelände, Schotter, Waldwege, Pflaster usw. 2. Cross Skates, skike ist die Firmenbezeichnung, die meistens mit ca 150mm Rädern gefahren werden. Die Räder haben einen Mantel und Schlauch wie beim Fahrrad und sind Gelände tauglich.

Schreibt der Veranstalter nun eine Geländestrecke aus, haste mit den Inlinern schlechte bis gar keine Karten.

So lapidar abtun "Inliner geht auch" is nicht.

Weiterhin sei angemerkt, das der Sport, der da betrieben wird, dem Nordic Blading, nach DSV, ähnlich ist, was die Lauftechniken betrifft. Irgendwann sind die Inliner am Ende. skiken wird es genannt von der Hersteller Firma. Das ist zwar gut und schön aber verwirrt auch. Der Jogger auf Adidas-Schuhen betreibt auch Laufsport und nicht Adidasln. Skilanglauf heisst der Wintersport und nicht Kneissln oder Fischern. Für den Kenner kein Problem, nur habe ich schon Debatten geführt, wo ich sagte, das ich Nordic Cross Skating betreibe, mein Gegenüber bezeichnete das als dummes Zeug, er würde lieber skiken. Da fragst du dich. Mehr Info unter 1a-skike-point.de

Skikes sind halt fürs Gelände deutlich besser... Allein wegen der großen Räder, da kommst du mit Inlineskates auf schwierigem Gelände nie hinterher...

Kleine Infosseite:

http://www.ski-devil.de/themen/skike.htm

Was möchtest Du wissen?