Braucht man für Handball einen Tiefschutz?

6 Antworten

Also jetzt mal ohne flax wo spielt dein Bruder das die einem da an die Knöten greifen?!?. Ich bin 16 und spiele seit 13 jahren Handball( wenn man das mit drei jahren Handballspielen nennen konnte^^). Man bekommt gelegentlich ein paar Stöße und Tritte und blaue felcken aber eher selten bekommt man was auf die "Kronjuwelen". Aufjedenfall braucht er eigentlich keinen so lange er ein wenig auf seine Eier aupassen. 

Naja In seiner Klasse hat einer schonmal dem Freund beim festmachen die Hoden zusammengedrückt^^. Manche deuten das auch nur an damit der andere abgelenkt ist.

0
@Banjobo

Nunja, was Du da beschreibst ist grob unsportlich und auf jeden Fall eine Tätlichkeit, die auch entsprechend mit Ausschluss und langer Sperre bestraft würde.

Gezielte Angriffe aufs Familienplanungszentrum findest Du aber weder im Profihandball noch im Hobbybereich. Bei aller Härte, die Du im Handball über die Regeln hinaus findest, gibt es doch ungeschriebene Regeln, mit denen alle nach nem harten Spielen mit Handschlag von der Platte gehen können.

Fürs Feld ist ein Tiefschutz unnötig, wenn nicht sogar störend.

Im Tor hingegen würde ich nur ungern auf den Tiefschutz verzichten. Ich zieh den Tiefschutz aber auch oft erst an, wenn ich mich den Werfern in den Weg stelle; und nicht schon bei Ausdauer-, Sprint-, Technik- oder Kraftübungen.

0

Das ist nicht nur nnötig, sondern auch hinderlich. Du würdest Dir schnell wunde Stellen im Schritt scheuern. Ich habe in 40 Jahren Handball nie einen Feldspieler mit Tiefschutz erlebt.

Einen Sackschutz sollte eigentlich nur der Handballtorwart tragen, die Feldspieler eher nicht. Die Eier vertragen einiges und meist geht es schon nach kurzer "Auszeit" für die Spieler weiter.

Was möchtest Du wissen?