Braucht man für "Gütertrennung" einen Notar?

2 Antworten

Eheverträge bedürfen der notariellen Beglaubigung. Punkt.

Das kommt darauf an was man für eine Person ist. Wenn man dem anderen auch nach einer Trennung irgendwo noch vertraut dann dürfte das so reichen. Mit Notar geht es wohl sicherer. ich persönlich bin aber dagegen. Ich finde wenn man kurz vor einer Hochzeit schon darüber diskutiert was passiert wenn man sich trennt, dann sind das keine guten Vorzeichen. Vorsicht hin oder her.

Liebe(r) Glossy.... denkst du dir das nur so, dass es "reichen dürfte"... oder ist das tatsächlich rechtsverbindlich? Ich frage hier nicht nach persönlichen Meinungen, woll?

0

Kann ein notariell beglaubigert ehevertrag annulliert werden?

Wir haben Gütertrennung. Da ich aber nun einen höheren Betrag geerbt habe und damit die Eigentumswohnung abbezahlt werden soll, möchten wir natürlich, dass auch ich im Grundbuch stehe. Nur, wie ist es mit dem Ehevertrag? Wir hatten damals Gütertrennung vereinbart. Wenn wir dies nun annullieren möchten, muss dies auch durch einen Notar geschehen oder reicht es wenn wir den Vertrag vernichten.

...zur Frage

Ehevertrag oder andere Regelung für Erbe?

Wenn ein paar heiraten will das im Grunde exakt gleiche Mittel hat aber der eine Teil voraussichtlich deutlich mehr Erben wird und das Erbe nach einer eventuellen Trennung auch nicht 50:50 geteilt sondern dieser Person zufallen soll, braucht man dann einen Ehevertrag oder reicht es da eine kurze Vereinbarung oder einen Vertrag zu schließen? Wenn ja muss der dann irgendwo hinterlegt werden?

...zur Frage

Gütertrennung in der Ehe, muss der Partner einwilligen?

Habe ein größeres Einkommen als der Ehepartner und beabsichtige eine Eigentumswohnung als Altersvorsorge zu kaufen. Im Scheidungsfall und in der Rente, möchte ich nicht, dass er sich, wie es sich abzeichnet, auf meinen Lohn und Mühe ausruht. Muss er beim Notar zustimmen oder kann er Gütertrennung ablehnen?

...zur Frage

Was muß ich beachten, wenn ich meiner Tochter einen Vorschuß aus dem Erbe zum Hausbau gebe?

wir möchten unserer Tochter und ihrem Mann einen vierstelligen Betrag als Vorschuss auf das Erbe für den Erwerb eines Grundstückes geben. Wir würden uns den Erhalt des Geldes schriftlich bestätigen lassen mit dem Hinweis, dass dieser Betrag bei einer Trennung/Scheidung (was wir nicht hoffen, aber wer weiß, was in 10 oder 20 Jahren ist) nur unserer Tochter angerechnet werden darf und nicht zum Zugewinn aus der Ehe gehört. Reicht es wenn wir dieses Schreiben dann von allen Beteiligten mit Unterschrift bestätigen lassen oder braucht es hierzu unbedingt einen Notar? Was sollte ich noch beachten, bevor ich das Geld anweise?

...zur Frage

Was kostet ein beglaubigter Gütertrennungsvertrag beim Notar?

Wir möchten Gütertrennung. Jeder hat ein Haus, was aber den Kindern zustehen soll. Mein Haus , meiner Tochter und sein Haus seiner. Wäre dann nur noch das Inventar. Telefonisch bekomme ich beim Notar keine Auskunft.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?