Braucht man für Fische im Aquarium die Pflanzen oder ist das nicht nötig?

8 Antworten

Hallo LPbro200,

ein Aquarium ist ein empfindliches biologisches System, in dem auch echte Pflanzen sehr wichtig sind, erstens produzieren sie Sauerstoff und zweitens sorgen sie dafür, dass Nährstoffe in Form von Nitrat abgebaut werden, was das Algenwachstum mindert!

Hey ich will mir Fische als Haustier kaufen

Bevor es jedoch so weit ist, solltest Du Dich umfassend informieren, denn es ist nicht einfach damit abgetan, sich ein Aquarium zu kaufen, Wasser einzufüllen und Fische einzusetzen. Das wird nie gelingen, denn dann wirst Du die Freude an einem schönem Hobby sehr schnell verlieren, wenn das Wasser eine grüne Brühe ist und die Fische sterben!

MfG

norina

Hallo,

bevor du dir ein AQ zulegst, solltest du dir Bücher kaufen und diese gut durchlesen, denn ein AQ ist schon ein sehr sensibles biologisches System, das man nicht einfach kaufen und einrichten und mit Fischen besetzen kann - und schon ist alles ok.

Dann hast du in kürzester Zeit eine grüne, übelriechende Brühe mit gammelnden Pflanzen, einer riesigen Algenplage und sterbenen Fischen.

Zwingend notwendig sind Pflanzen allerdings nicht - es gibt eine AQ-Richtung, die nur mit Sandboden und Felsen, Felsen, Felsen eingerichtet werden müssen (sollen). Das sind z.B. die Aquarien, die die Habitate der Großen Ostafrikanischen Seen nachbilden (Malawi- und Tanganjika-See). In diesen AQ haben Pflanzen nichts zu suchen.

Allerdings sind das auch AQ, die eher nicht für Anfänger geeignet sind.

Also lies dich bitte erst einmal durch entsprechende Bücher, denn auch Fische sind Lebewesen, die ein entsprechendes Lebensumfeld brauchen, um gesund dauerhaft leben zu können.

Gutes Gelingen

Daniela

nein du brauchst auch pflanzen, da diese das wasser mit sauerstoff anreichern und den fischen ein mehr oder weniger natürlicheres zuhause und umgebung darstellen, desweiteren wasserfilter+ pumpe etc... vorher lieber gescheit informieren

lg

wieviel kostet das ungefähr also alles zusammen?

0
@LPbro200

Grundausstattung und Kosten

Als Neueinsteiger muss man in jedem Fall mit Kosten von über 100 Euro rechnen für Aquarium, Beleuchtung, Filteranlage, Pflanzen, Bodengrund und Fische. Die Kosten für Zierfische belaufen sich auf zum Beispiel drei Euro für Sumatra-Barben oder acht Euro für ein Pärchen Zwergfadenfische. Hat sich der natürliche Biotop erst einmal eingespielt, kommen noch ständige Instandhaltungskosten und Futter dazu.

http://www.aquarium-guide.de/tipps.htm

Einrichten des Aquariums Bevor die Fische ins Wasser dürfen, muss das Aquarium einige Tage vorher vollständig eingerichtet und bepflanzt worden sein. Das heißt: Es muss sich biologisch erst einmal einspielen. Meerwasserbecken müssen mindestens drei Monate einlaufen. Für den Boden kann man zwischen Sand und Kies in verschiedenen Körnungen wählen, wobei man auf die Bedürfnisse der einzelnen Fischarten achten sollte. Welse wühlen gerne im Grund und sollten sich dabei nicht verletzen.

Bei der Bepflanzung kann man zwischen diversen Amazonaspflanzen wählen. Wasserpflanzen produzieren eine ansehnliche Menge von Sauerstoff, der den Fischen für die zusätzliche Atmung zur Verfügung steht und halten die chemischen und physikalischen Bedingungen des Wassers konstant. Auch Felsen machen das Becken interessanter; sie dienen als Verstecke für Fische, und gleichzeitig kann man hinter ihnen technische Ausrüstungsgegenstände verbergen.

0

Was möchtest Du wissen?