Braucht man für Elektrofahrräder einen führerschein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sogenannte Pedelecs, das sind Fahrräder, die nur fahren, wenn man gleichzeitig tritt und die nicht schneller als 25 km/h sind, brauchen keinen Führerschein. Fahrräder, die auch ohne treten nur elektrisch fahren, benötigen ein Versicherungskennzeichen und einen (Mofa) Schein

noch zur Ergänzung: auch Pedelcs mit Anfahrhilfe zählen zu den "elektrisch ohne zu treten" - benötigen also genannten Schein und Versicherungskennzeichen

0
@allocigar78

Stimmt, das sind sog. Schnelle Pedelecs (S_Klasse), bis 45 Km/h, dafür braucht man Scxhein und Kennzeichen.

0

Elektrofahrräder sind führerschein- versicherungs- und zulassungsfrei.

Nur wenn sie bei 25 km/h abregeln, also bei höheren Geschwindigkeiten keine Motorunterstützung mehr erfolgt.

Es gibt Pedelecs, die bis zu 45 km/h Unterstützung bieten. Diese dürfen in DE nur unter denselben Bedingungen wie Kleinkrafträder betrieben werden.

Was möchtest Du wissen?