Braucht man für einen Schlagstock einen Waffenschein?

12 Antworten

Seit 2008 hat sich das Waffenrecht für Schlagstöcke verändert. In diesem Fall kommt §42a des WaffG zum Einsatz. Prinzipiell ist es verboten, Hieb- und Stoßwaffen zu führen. Der Besitz ist allerdings erlaubt! Ein Schlagstock ist eindeutig eine Hiebwaffe und zählt somit zu den verbotene Waffen>

http://www.waffen.net/verbotene-waffen/schlagstock-teleskopschlagstock/

Besitz ist erlaubt zählt also nicht zu den verbotenen Waffen. Fehler auf Seite....siehe WaffG.

0

Waffenscheine gibt es nur für Schusswaffen in Bezug auf das Führen. Für alles andere gibt es keine Waffenscheine.

Ein Schlagstock darf ab 18 besessen werden, mitführen darf man ihn aber nicht. Du kannst so ein Teil also nur in deiner Wohnung haben. Beim Transport brauchst du ein abgeschlossenes Behältnis. Rucksack mit Vorhängeschloss im Reißverschluss ist okay.

Kauf dir ein Pfefferspray. Ist legal und bei Notwehr darfst du es auch gegen Menschen einsetzen, nicht nur zur Tierabwehr, wie auf den Teilen draufgeschrieben steht.

Einen Waffenschein braucht man nur zum erlaubten Führen von Schusswaffen. Ein Schlagstock ist frei verkäuflich.

Mache ich mich bei Notwehr mit Machete (Einbruch) strafbar?

Da in Deutschland immer häufiger eingebrochen wird, habe ich mir eines Abends die Frage gestellt, was ich machen würde, wenn mir so etwas passieren würde, während ich zu Hause bin. Nach einiger Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich mich im Ernstfall mangels Fluchtmöglichkeiten wohl zur Wehr setzen müsste. Da direkt über meinem Bett zur Dekoration eine handgefertigte, vietnamesische Machete mit scharfer, schwerer 20cm Metallklinge hängt, war meine erste Idee diese zur Selbstverteidigung zu verwenden. Würde es also im schlimmsten Fall zur Konfrontation mit dem oder den Einbrecher/n kommen, würde ich diese Machete einsetzen um mich zu verteidigen. Nun zu meiner eigentlichen Frage: Mache ich mich strafbar wenn ich den oder die Einbrecher mit meiner Machete leicht oder gar schwer verletze? Ich habe im Netz schon viel von Verhältnismäßigkeit bei Notwehr gelesen, aber wie soll ich denn im Bruchteil von Sekunden einschätzen wie der Einbrecher bewaffnet ist oder wie weit ich gehen muss um mich selber zu schützen? Und könnte mir alleine die Tatsache, dass ich mir Gedanken gemacht habe wie ich mich verteidigen würde mir schon negativ ausgelegt werden? Besten Dank schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Braucht man für einen Handel, (Internetshop)einen Waffenschein bzw kleinen Waffenschein wenn man nur Schreckschuss und Zubehör verkaufen will?

Hallo, wie oben schon gefragt stelle ich mir die Frage da ich evtl ein Nebengewerbe starten will. Ich denke nicht da die Teile und Zubehör ja ab 18 frei verkäuflich sind, allerdings weiß ch das man für den Import von airsoft Waffen einen oder sowas ähnliches braucht! Bitte keine 'ich glaube' oder 'normalerweise....' Antworten! Danke!

...zur Frage

Der 34a Schein und der Waffenschein bei Hartz 4 kostenlos bei Hartz 4?

Ist der 34a Schein und der Waffenschein bei Hartz 4 kostenlos? Wenn man Hartz 4 ist könnte Arbeitsamt die Kosten übernehmen, oder?

Hat jemand von euch diese beiden Scheine gemacht und kann mir sagen was man da lernen muss und wie so ungefähr die durchfallquote ist?

...zur Frage

Wie kann ich einen Zeugen berufen, wenn ich mich selbst verteidigen (Mietrechtstreit)?

Mein Mann und ich verteidigen uns selber in einem Mietrechtsstreit. Die ehemalige Eigentümerin hat das Haus ihren Kindern überschrieben, die wohnen aber nicht vor Ort. Alle Vereinbarungen sind mit der alten Dame über Jahre gemacht worden. Nun werden vor Gericht die Kinder erscheinen. Können wir das Gericht bitten, die Dame als Zeugin zu hören?

...zur Frage

Braucht man für Softairwaffen einen Waffenschein oder nicht?

Ein Freund von mir hat eine Softairwaffe mit Plastikkugeln. Jetzt wollte ich mal wissen, ob man für so eine Waffe einen Waffenschein braucht, obwohl man die mit 14 Jahren kaufen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?