braucht man für einen Pekinesen einen hundeführerschein

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie das mit der Hundesteuer bei dir in deinem Dorf ist, kann ich nicht sagen. In Österreich ist das in jeder Gemeinde anders. Da müsstest du dich am Gemeindeamt erkundigen. Einen Hundeführerschein brauchst du für diese Hunderasse in Österreich nicht. Aber es wäre gut, wenn du mit ihm einen Grundkurs machen würdest, damit er folgen lernt. Das kann auch bei einem so kleinen Hund nie schaden.

Ich finde zwar, es sollten ALLE Hundebsitzer einen Hundeschein machen, (Ich meine zum Fische anglen braucht man nen Angelschein, aber für nen Hund (der bei falschem Umgang auch Menschen verletzten und sogar töten kann, braucht man keinen.) aber du brauchst ihn GARANTIERT NICHT (du braucht nur nen Nachweis, falls du dir nen "Kampfhund" anschaffen möchtest, aber da Pikinesen nicht dazu gehören ...)

BlackCloud 04.11.2010, 19:57

Listenhund ...

0

Das würde ich beim lokalen Österreichsamt für Kleintierhaltung fragen. Weil wir haben auch nen Pekinesen und der ist gechippt und Hundesteuer zahlen wir und das volle Programm, halt (Schweiz).

Also Hundesteuer müßtest du auf jeden Fall zahlen.Wenn du mit ihm ohne Plakette erwischt wirst,gibts ein Ordnungsgeld.Der Hundeführerschein gilt für Hunde,die unter dem Begriff " Kampfhunde ",zusammengefasst werden ( Pitbull,Staffordterrier usw.) Hierbei muss der Halter beweisen,dass er so eine gefährliche Hunderasse halten kann

Wolfsgirl007 04.11.2010, 17:05

aber unsere nachbarn haben alle kene plakette und die zahlen alle keine steuern. außerdem wohne ich neben unserem bürgermeister und mein zimmer ist direkt gegenüber von seiner küche.Der weiß das ich n hund habe aber vordert trotzdem von keinem steuern

0
momo150570 04.11.2010, 20:54
@Wolfsgirl007

Ich hab mich nochmal schlau gemacht.Also, die Hundesteuerpflicht besteht auch bei euch! Sobald der Hund drei Monate alt ist,muss er angemeldet werden.Und zu deinem Führerschein ist zu sagen ,dass es auch einen Führerschein für " normale " Hunde gibt.Der ist freiwillig und man lernt,wie man sich z. B. mit dem Hund in der U-Bahn verhält,dass man Hundekot weg machen muss,usw. Wer den macht,spart sich für ein Jahr die Hundesteuer.Aber fällig ist sie grundsätzlich schon.Da hast du anscheinend einen kulanten Bürgermeister

0

natürlich musst du in österreich hundesteuer bezahlen.. der hund sollte auch versichert sein. hundeführerschein brauchst du (leider) net. versicherung deshalb--wenn der hund irgendwelche unfälle verursacht -etwas zerstört-kaputt macht bei fremden..dann darfst den entstanden schaden privat bezahlen.

Meiner Meinung nach sollte es den Hundeführerschein für jeden Hundehalter geben, dann würden weniger unerzogene Hunde auf der Straße rumlaufen und ich hätte meine Ruhe.

Im Ösi-Land gehen die Uhren anders.

Was möchtest Du wissen?