Braucht man für einen 10.000 l Erdtank (Öl) eine Baugenehmigung in Brandenburg?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für Erdlager ist eine Baugenehmigung ist nicht erforderlich. Aber wasserschutzrechtliche Vorschriften sind zu beachten; d.h. im Wasserschutzgebieten II und I  ist die Lagerung von Heizöl z.B. unzulässig. Zuständig ist die untere Wasserbehörde

Baurechtliche Vorschriften sind erst zu beachten, wenn die Heizöllagerung im Gebäude erfolgen soll. Das hat mit Genehmigungspflicht nichts zu tun; Vorschriften müssen auch dann eingehalten werden, wenn das Vorhaben baugenehmigungsfrei ist.

Ist mir nicht klar weshalb Du diese Frage nicht bei der für Dich zuständigen Baurechtsbehörde fragst. Denn was nützt Dir eine Auskunft hier, wenn dann die Baurechtsbehörde kommt und Dir dann etwas anderes sagt? Darüber hinaus ist bei einem Erdtank zu berücksichtigen, dass die Gefahr einer (kann sehr teuer werden) Erdverunreinigung bei einem Tankleck kritischer als bei einem Kellertank (Leck wird schneller entdeckt) ist. Ebenso solltest Du bei Deiner Versicherung nachfragen, ob die Prämien einer Erdölversicherung bei einem Kellertank günstiger als bei einem Erdtank sind. Bei einem Erdtank brauchst Du eine solche Versicherung auf jeden Fall, da Du bei einem Leck eines Erdtanks sonst ruiniert werden kannst.

Vielen Dank für den Hinweis mit der Versicherung. Zum Glück beträgt der Unterschied wohl nur ca. 30 EUR/Jahr zwischen Erdtanks und oberirdischen.

0

man braucht eigentlich für so gut wie alles in deutschland eine genehmigung ^^

Das ist keine Antwort, sondern ein dummer Spruch. Wozu ein Punkt??

0

Nachbar will an der Grundstücksgrenze bauen

Hallo das ist meine erste gutefrage.net frage.

Ich habe eine alte zweigeschossige Mehrfamilienhaus mit Keller und Dachgeschoss. Der liegt zu unserem rechten Nachbar an der Grenze. Der Nachbar will seine ebenfalls alte zweigeschossige Mehrfamilienhaus abreißen und wieder an die Grundstücksgrenze eine neue viergeschossige mit Tiefgarage bauen. Ich habe nun Angst, dass unser Haus einen Schaden hinzugefügt wird. Außerdem die Frage, ob der Nachbar wieder an die Grundstücksgrenze bauen darf ohne Erlaubnis

Bin dankbar für euren Rat

...zur Frage

Erneuerung eines Zaunes im Außenbereich?

Guten Tag!

Ich habe vor drei Jahren ein Haus mit Grundstück (in Thüringen) gekauft. Das Grundstück ist komplett eingefriedet. Der hintere Teil des Grundstückes (ca. 8m) befinden sich im Außenbereich. Hinter dem Grundstück befindet sich eine ca 250m breite Ackerfläche - dann kommt ein Wirtschaftsweg und dann soweit das Auge blicken kann wieder Äcker und Wiesen.

So weit - so gut!

Wir haben uns nun einen Hund gekauft. Sie werden es ahnen - der vorhandene Zaun ist mit ca. 90cm Höhe zu niedrig. Ich möchte den ledierten alten Zaun durch einen neuen Zaun ca, 140cm hoch ersetzen.

Nun sagte mir ein Freund, dass dies im Außenbereich nicht zulässig ist. Ich dürfte lediglich den alten Zaun reparieren.

Genau genommen müsse der Bereich meines Grundstückes eigentlich der Gemeinheit zur Verfügung stehen und dürfe gar nicht eingezäunt sein.

Ich kann es nicht fassen! Der Zaun wurde schon geliefert. 25m, davon 18m hintere Grundstücksabgrenzung und 7m zum Nachbargrundstück hin. Die Nachbargrundstücke sind ebenfalls im Außenbereich eingefriedet. Der eine Nachbar hat ebenfalls letztes Jahr neue Pfosten und Zaunsfelder gesetzt.

Aufgrund unseres Hundes sehe ich mich gezwungen den Zaun zu erneuern.

Was empfehlen Sie? Auf Knien bettelnd einen Bauantrag stellen (der wohl ganz sicher abgelehnt wird) oder den Zaun einfach errichten (außer meinen direkten Nachbarn kriegt dies keiner mit) und im Falle des Falles darauf pochen, dass der neue Zaun lediglich eine Ausbesserung / Reparatur des vorhandenen Zaunes darstellt? Vorhanden ist ein selbst zusammengeflickter Maschendrahtzaun - errichten möchte ich einen Doppelstab-Mattenzaun.

Ich bitte Sie um konstruktive Hilfe. Ich kann unmöglich den Hund auf meinem Grundstück angeleint oder gar im Zwinger lassen.

Vielen Herzlichen Dank.

...zur Frage

Neues Garagentor Sammelgarage einbauen erlaubt?

Hi Leute,

Wir haben eine Garage in so einer Anlage wie auf dem Bild. (Auch in grün) ( https://www.google.de/maps/@50.732373,7.063579,3a,66.8y,107.3h,71.25t/data=!3m4!1e1!3m2!1s2hopth8WJfKWH31ipWQ_kw!2e0 ) Wir würden gerne ein neues Garagentor (auch grün) einbauen da das jetzige ziemlich marode ist. Ist dies möglich? Da dadurch eine leichte Veränderung entsteht. Brauchen wie irgendwelche Genehmigungen? Ist eine eigentumsgarage zu einem Einfamilienhaus. Vielen Dank für die Antworten :)

...zur Frage

Baugenehmigung für Außentreppe in Gartenanlage?

Hallo, ich möchte in meinen Garten eine Außentreppe aus Holz Bauen . Die Treppe soll über einen 11 Meter langen und c.a 40° Steilen Hang angelegt werden. Die Befestigung soll mittels Fundamenten Geschehen. Benötige ich dafür eine Baugenehmigung ? Kennt sich damit jemand baurechtlich aus ?Bitte nur Antworten mit sachlichen Hintergrund , nicht raten oder denken . Vielen Dank .

...zur Frage

Scheune ausbauen auch ohne Baugenehmigung ?

Hallo,Es geht darum das wir gerne in der Scheune neuen Wohnraum schaffen möchten. (Innenausbau der Scheune) Die Scheune ist direkt am Wohnhaus dran auf dem Eigenen Grundstück. Das Grundstück ist 3000 m² Haus und Scheune stehen nicht ganz mittig also keine Grenzbebauung . Die nächsten Nachbarn kommen erst nach 100 m Entfernung von der Scheune. Es wird nur innen Wohnraum geschaffen und meine Frage ist braucht man dafür eine Genehmigung. Statik wird nicht beeinflusst. Der neue Wohnraum beträgt circa 90 m².

...zur Frage

Schafstall 1 m hoch Genehmigungsfrei?

Liebe Community, kurz & knapp gefragt:

  1. Schafstall für Minischafe 2x2 m Aussenwände und 1 m hoch.Privatgrundstück, eingefriedet, aber Aussenbereich (!!!), nicht previligiert, Land Brandenburg.

Brauch man für so ein kleines Ding echt ne Baugenehmigung?

2. Braucht man für eine Heuraufe mit Dach (damit das Heu nicht nass wird) auch ne Baugenehmigung?

Wäre super wenn sich jemand wirklich damit auskennt.Danke schonmal im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?