Braucht man für eine Traineeausbildung ein Hochschulstudium?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine (inzwischen selten gewordene) Traineetätigkeit, die üblicherweise mehrere Monate bis ein Jahr dauert, wird von Betrieben dann gewählt, wenn der Akademiker zu theoretisch ausgebildet ist bzw. zu wenige berufspraktische Erfahrungen hat. Man durchläuft dabei als Trainee in der Regel mehrere Abteilungen. Diese Vorgehensweise lohnt sich für einen Betrieb eigentlich nur dann, wenn es um die Auswahl und Heranbildung einer Führungsperson geht. Ob das bei Dir der Fall ist, kann ich so nicht beurteilen. Von Deinem Werdegang her, müsstest Du ja auch praktische Berufserfahrungen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?