Braucht man für eine normale Access Datenbank SQL?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Funktionsumfang von Access, der ohne SQL nutzbar ist, ist nur eine kleine Teilmenge dessen, was SQL als Sprache bietet. Das beschränkt sich auf einfache Abfragen und Verknüpfungen. Wem das ausreicht, braucht kein SQL. Man kommt aber schnell an die Grenzen. Man sollte sich die SQL-Umsetzung von ACCESS anschauen. Das ist immerhin schon ein kleiner Einstieg ins SQL und erleichtert das Verständnis für kniffligere Anweisungen.

Du kannst auch ohne Kenntnisse in SQL sehr gut mit Access arbeiten. Ich programmiere in Access seit 11 Jahren ohne SQL und wenig VBA. Access ist ein Wysiwyg-Editor (What you see is what you get). Du siehst sofort, was du tust. Wenn du SQL beherrscht ist es sicherlich von Vorteil. Unabdingbar ist es nicht.

Doch. Access übersetzt alle Abfragen direkt in SQL. Ich selber Programmiere Access und habe fast noch nie direkt eine SQL-Afrage programmiert.

Aber wenn man sich SQL selbst beibringen will,ist Access dabei ein guter Einstieg. Für den Anfang einfach eine einfache Datenbank erstellen und sich den SQL-Code dazu anschauen,dann lernt man die SQL-Anweisungen ganz schnell. Gleiches passiert dann mit den Abfragen. Allerdings vergisst man sie auch schnell wieder,wenn man sowas nicht halbwegs regelmäßig anwendet.

1

Für Access brauchst du kein SQL, aber es vereinfacht das erstellen von komplexen Abfragen.

Was möchtest Du wissen?