Braucht man für ein Medizin Studium Bio als ABIFACH?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Medizin ist ein vor allem naturwissenschaftliches Studium. Die Biochemie kann man nur verstehen, wenn man sich gut in Chemie auskennt, Physiologie ist nur begreifbar, wenn man auch in der Physik Grundlagenkenntnisse besitzt, Biologie im Abitur hat den Vorteil, dass man bereits ein Grundwissen an Zytologie, Histologie, Anatomie allgemein erworben hat und zudem auch noch ökologische wie auch psychosoziale Wechselwirkungen kennengelernt hat.

Ohne biochemische, physiologische, anatomische und psychologische Kenntnisse wiederum kann ich nicht lernen oder verstehen, wie es zu Krankheiten kommt, kann keine Ätiologie (Ursachenforschung) betreiben und kann nicht therapieren.

Wenn möglich sollte man also alle 3 Naturwissenschaftlichen Fächer im Abitur führen. Ich selbst würde empfehlen, Chemie als LK zu nehmen (wenn möglich), da dieses Fach in den meisten Bundesländern stiefmütterlich behandelt wird und teils erst in Klasse 9 mit dem Unterricht begonnen wird. wenn man mit Klasse 9 beginnt und dann nur den Grundkurs wählt, wird man den Grundlagenstoff Chemie, der im Studium eigentlich nur aufgefrischt werden soll, nicht mehr verstehen, sondern nur auswendig lernen können. Das bringt dich vielleicht trotzdem zum Bestehen der Prüfungen, aber macht dich sicherlich nicht zu einem guten Arzt. Wer die Grundlagen schon nicht begreift, steigt durch den kompletten Rest eh nicht mehr, sondern lernt ihn stupide auswendig.

Leider ist letzter Satz aber Standard, daher gibt es viele schlechte Ärzte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi ponyfriend166,Bio als AbiFach ist günstig,zumindest nach AUT-Recht niicht unbedingt nötig.Ab er man muss vor Antritt des MedStudiums an einer öst.MedUni einen recht schwierigen Eignungstest bestehen,um einen Studienplatz zu bekommen.Im Test finden sich viele Fragen zhu Bio und auch Biochemie.die beste Vorbereitung ist evben als AbiFach Biologie zu wählen.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nützlich, man muss es nicht ins Abi nehmen. Wichtig ist, dass Deine Durchschnittsnote auf dem Zeugnis insgesamt bei ca. 1,1 oder besser liegt. Wenn Du nicht gut in Bio bist, nimmst Du es also nicht als Abifach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfriend166
12.10.2011, 10:34

Aber in der Medizin geht es zu 90 prozent um biologie, ne...

0

Wenn du ein Abi bis max. 1.4 schaffst brauchst du es nicht. Aber es könnte für dein späteres Studium nützlich sein. Schaffst du den entsprechenden Schnitt nicht, kann ein Bio LK mit guten Noten bei der Unibewerbung berücksichtigt werden. Die Bestimmungen zur Aufnahme werden jedoch von jeder Uni selbst festgelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?