Braucht man für dieses Auto eine Genehmigung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Moin.

In Deutschland zugelassene Fahrzeuge müssen erst einmal grundsätzlich der StVZO entsprechen. 
Dies ist aber nicht immer möglich. Bei US-Fahrzeugen und deren Richtungsanzeigern fällt das im sichtbaren Bereich am deutlichsten auf. Eine Umrüstung int Sinne der StVZO ist nicht immer zu 100% möglich. In diesen Fällen gibt es Einzelabnahmen, Gutachten, Sondergenehmigungen usw., die man vom TÜV eingetragen werden können, um das Fahrzeug in Deutschland zulassen zu können.

Es gibt eigentlich kaum ein Fahrzeug, welches noch nicht in Deutschland zugelassen worden wäre. Das bedeutet, dass es eigentlich jedes 'Gutachten' bereits gibt.
Das gilt für allgemeingültige Dinge, wie z.B. die Kennzeichengrösse --> man bekommt in der Regel nicht 'einfach so' ein kurzes/kleines Kennzeichen, sondern das geschieht auch nur, wenn es bauartbedingt nicht anders möglich ist und das hat dann eigentlich auch eingetragen zu sein. Oder für nachgerüstete Nebelschlussleuchten. Sowas muss man ja nicht für jedes Fahrzeug neu genehmigen lassen, sondern in den meisten Fällen gibt es allgemein anwendbare Gutachten.
Das gilt aber auch für speziellere Dinge wie zum Beispiel Abgaswerte. Fahrzeugtypspezifisch muss es ein Abgasgutachten geben. Denn irgendetwas muss diesbzgl. ja auch in den Fahrzeugpapieren stehen. Und da fängt es an kompliziert zu werden, wenn man die Homologation als Privatperson in die Hand nimmt. Das heisst nicht, dass es nicht möglich wäre. Aber dadurch, das z.B. in diesem Bereich dann Fehler gemacht werden, entsteht die Meinung, dass die US-Fahrzeuge nur sehr teuer auf deutsche Strassen zu bringen sind.

Und jetzt wird es endlich interessant.
Es gibt eigentlich all diese Gutachten bereits. Allerdings besitzt diese nicht der TÜV, sondern der Auftraggeber, der dafür mal sehr viel Geld gezahlt hat. Die Auftraggeber sind in der Regel Firmen. Diese 'sammeln' (besser: sie haben riesige Datenbanken) auf eigene Kosten angefertigten Gutachten und sind in der Lage, nach ein paar im Normalfall verhältnismässig geringen Anpassungen deutsche Papiere für US-Fahrzeuge zu erhalten. Diese Firmen geben die Gutachten aber nicht aus der Hand. Sonst könnte man sie ja kopieren und im www verbreiten. Sondern bieten deutsche Fahrzeugpapiere zum Pauschalpreis an (Verkehrssicherheit des Fahrzeuges vorausgesetzt). Weil es wirklich ein Massengeschäft ist. Es gibt viel mehr US-Fahrzeuge in Deutschland als man denkt. Das klingt immer erst einmal irgendwie unseriös, ist es aber ganz und gar nicht.

Das Problem: es gibt bei diesen 'Umrüstern' auch durchaus schwarze Schafe. Wie, warum und weshalb werde ich nicht näher erläutern, da ich sonst Namen nennen und Geschäftsinterna preisgeben müsste. Ist einfach so. 

Unter dem Strich: es ist verhältnismässig einfach möglich, dass man ein den US-Richtlinien entsprechendes Fahrzeug in Deutschland zugelassen bekommt, welches sogar rot blinken darf, obwohl es passende Blinker in gelb gäbe. Man muss einfach nur wissen, wer das entsprechende Gutachten hat bzw. bereit sein, dafür zu zahlen. Wenn man das im Alleingang probiert, so kann das ein Kampf gegen Windmühlen sein. Und daher kommen eben auch die vollständig falschen Sichten der Unlösbarkeit.

Es geht alles. Man muss nur wissen wie.

Nach so viel klugem Text habe ich mir jetzt doch wirklich ganz viele Klicks auf den Danke-Button verdient, oder? :)

ArmenienJerewan 20.01.2017, 17:21

Wow, du hast dir noch viel mehr verdient ;) danke für die lange und vor allem großartige Antwort :)

0
ArmenienJerewan 20.01.2017, 17:24

PS: die Auszeichnung ist dir natürlich auch sicher ;)

0

ja und steht in den papieren.erledigt meist der importeur wenn es in D verkauft oder zugelassen wird.ohne die eintragung dazu kommt zollbescheinigung usw.kannst es nicht zulassen

die Autos haben dann eine besondere abnahme. wenn du dein Auto selbst umrüstest, verlierst du dadurch deine allgemeine Betriebserlaubnis und es ist strafbar

hab auch nen ami. der wurde beim import ebenfalls von rot auf gelb umgerüstet (is gar nicht soo einfach da die blinker oft in den rückleuchten sind und deshalb z.b. der rückfahrscheinwerfer für blinker zweckentfremdet wird etc).

die paar die ich kenne, die rote blinker haben - haben des entweder illegal wieder zurückgebaut oder sind meist von der army - haben also ihr auto legal in nem stützpunkt (z.b. grafenwöhr) zugelassen.

Wenn es nicht gerade ein Oldtimer ist, wird normal vom TÜV verlangt die Blinker auf deutschen Standard umzurüsten. Ansonsten lässt sich das eben mit einer Einzelabnahme regeln, die aber meist nicht billig ist.

Wenn es möglich ist, muss man es umrüsten.

Richtig. Gelb ist bei uns Standard und, soweit ich weiss, muss das dann umgerüstet werden, wenn es eine andere Farbe hat.

Die Wagen müssen umgerüstet werden. Sogar die Scheinwerfer müssen A-Symmetrisch umgebaut werden.

Was möchtest Du wissen?