Braucht man für die Fotograf-Ausbildung gute Noten in Chemie und Mathe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Selbst das Entwickeln konnte ein Laie selber lernen, und würde man in der Ausbildung lernen. Mathe ist immer wichtig, aber für diesen Beruf braucht man es nicht mehr als für andere (wo man z. B. Preise ausrechnen muss). Gute Noten in den Hauptfächern und einem passenden Nebenfach sind aber immer gut für die Ausbildungsplatzsuche. Versuch es auf jeden Fall, Talent ist wichtiger!

ist das ein echter ausbildungsberuf ? hab ich noch nie gehört das es mit einer "echten" ausbildung gibt. ok habe auch nie danach gedschaut wundert mich grade nur.

häufig sind die noten nicht so entscheidend wie man vermutet kommt immer auf den arbeitgeber und deinen eindruck an den du bei den menschen hinterlässt.

Doch, das ist einer.

0

Fotografin ist doch eher ein künstlerischer Beruf, für Leute mit Phantasie und Kreativität... lass dich doch nicht von Miesmachern von deinem Ziel abbringen! Bewirb dich! Beweis es allen, dass du eine gute Fotografin wirst. Mathe und Chemie? Blödsinn.

Was möchtest Du wissen?