Braucht man für die Firmung Religionsunterricht?

7 Antworten

Man "braucht" als getaufter Christ vieles nicht, aber es ist schwer verständlich, wenn man sich einerseits firmen lassen will, am Religionsunterricht aber kein Interesse hat. Das ist irgendwie ein Widerspruch - es sei denn, man macht es nur, weil man sich Geschenke erhofft.

Die Teilnahme am Religionsunterricht wird vom Pfarrer nicht kontrolliert - falls du das meinst. Wohl aber findet ein Firmunterricht außerhalb der Schule statt, dazu bist du vor der Teilnahme an der Firmung verpflichtet und das wird auch nachgehalten. Weiterhin wird Wert darauf gelegt, vor dem Empfang des Firmsakramentes das Bußsakrament zu empfangen. Du hast also auch ohne Religionsunterricht noch Gelegenheit zu zeigen, ob dir die Firmung wichtig ist.

Du brauchst vor allem vorher noch die Taufe und 1. Kommunion. 

Die Taufe wird in der Regel von den Eltern organisiert, die 1. Kommunion wird üblicherweise im Religionsunterricht der Volksschule vorbereitet.

Die Firmung ist dann ab dem vollendeten 12. Lebensjahr möglich und auch hier wird eine eigener Firmunterricht gemacht um dem Firmling auch die Bedeutung der Firmung näher zu bringen.

Ich nehme an, Du willst Dich vom REL-Unterricht in der Schule abmelden??

Warum willst Du Firmen, wenn du von Religion nichts wissen willst?? Nur wegen der Feier??

Ansonsten: Frag einfach in Deiner Pfarre nach!

Hallo marie...

nach den Richtlinien für NRW (andere Bundesländer dann ähnlich) hat der schulische Religionsunterricht folgende Aufgaben:

Der katholische Religionsunterricht „soll zu verantwortlichem Denken und Verhalten im Hinblick auf Religion und Glaube befähigen. Von daher hat er die Aufgabe strukturiertes und lebensbedeutsames Grundwissen über den Glauben der Kirche zu vermitteln mit Formen gelebten Glaubens vertraut zu machen, die religiöse Dialog- und Urteilsfähigkeit zu entwickeln und zu fördern.

Es ist auf jeden Fall zweckmäßig, daran teilzunehmen, wenn man sich firmen lassen will. Es ist aber nicht Vorbedingung für die Firmung.

Zu unterscheiden vom Religionsunterricht ist der katechetische Unterricht, der die direkte Information zur Firmung, zur konkreten Pfarrgemeinde und die Einübung in die Religion bedeutet. Der ist für die Firmung unbedingt wichtig und wird auch verpflichtend gemacht - hat allerdings mit der Schule nichts zu tun, sondern wird von der Pfarrgemeinde getragen.

Ich habe heute Firmung also die Besprechung?

Wir haben heute eine Besprechung wegen der Firmung also gehen wir auch nicht in die Kirche und wie soll man sich zur Besprechung Anziehen ? Darf ich mit jeans und addidas Pullover hin ? Oder auch mit addidas Jogginghose ? Oder spielt das da keine Rolle ?

...zur Frage

Fragen zur Firmung?

meine Fragen zur Firmung: wie lange dauert eine Firmung?

hat eine firmung eine wichtige bedeutung im katholischen leben?

stimmt es, dass man sich einen zweitnamen einer heiligen aussuchen kann?

was genau ist das ziel einer firmung?

okay, also schon mal danke im voraus lg :)

...zur Frage

Braucht man bei der Taufpatin eine Bescheinigung vom pfarrer?

Ich bin 15 und wurde gefragt ob ich Taufpatin werden kann. Die Mutter des Kindes meinte ich brauche eine Bescheinigung vom Pfarrer (ich bin katholisch mit Firmung) aber reicht auch eine Kopie von meiner Firmurkunde?

...zur Frage

Brauche ich die Kommunion, um die Firmung zu machen?

Heute kam bei mir ein Brief an wegen der Firmung. Aber ich habe keine Kommunion. Darf ich trotzdem mit 15 Jahren an der Firmung teilnehmen ?

...zur Frage

Ich weiß nicht was ich mir zur firmung wüschen soll?

...zur Frage

Soll ein einheitlicher Religionsunterricht eingeführt werden?

Ich bräuchte für eine Debatte im Deutschunterricht Pro-Argumente für einen einheitlichen Religionsunterricht. Mir sind schon ein paar Sachen eingefallen aber viel finde ich dazu nicht. Wär nett, wenn mir jemand noch Tipps geben könnte.

Danke schon mal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?