Braucht man für das Rode-NT1A einen Mischpult und eine Halterung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die USB-Audiointerfaces die "zwoeinszwo" schon genannt hat sind zu empfehlen.

Wenn du jedoch einen Firewire- (bzw. iLink) Anschluss an deinem Rechner hast würde ich lieber ein Firewire-Audiointerface kaufen.

Nein - für Gesangsaufnahmen brauchst Du nicht zwingend ein Mischpult!

Was Du allerdings auf jeden Fall benötigst, ist ein Audio-Interface wie z.B. das Focusrite Scarlett 2i2 oder das M-Audio Fast Track Pro. Da das Rode ein Kondensatormikrofon ist, benötigt es eine 48 V Phantomspeisung und ohne diese, wird Dein Mikrofon nicht funktionieren.

Beste Grüße...

Jere873 18.10.2012, 19:53

genauso schauts aus.

0
Jere873 18.10.2012, 19:55
@Jere873

wobei die günstigeste alternative das hier wäre:Behringer Xenyx 302 USB die Xenyx reihe ist wirklich nicht schlecht und mehr braucht der normale an einem mischpult nicht.

0
Bierkelch 20.10.2012, 17:00
@Jere873

Lieber bisschen mehr ausgeben und gescheite Qualität bekommen. Dem Behringer Zeugs vertraue ich nicht.

0

ja, ein mischpult wirst du bracuhen, oder eonen "recorder" mit XLR eingang

ShawnMoritz 07.04.2016, 14:21

Duden wirst du brauchen xD spass

0

Was möchtest Du wissen?