Braucht man für Blech ein Starkstorm Schweissgerät oder reicht ein Normalstrom zum Schweissen aus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es hängt sicher einiges davon ab, wie dich das Blech wird, welche Stromversorgung ein Schweißgerät benötigt. 10 mm dicke Stahlträger oder Bleche lassen sich aber noch mit 3,25 mm Elektroden schweißen. Arbeitsstrom etwa 120 bis 140 Ampere, selbst da reicht ein handelsüblicher Schweißtrafo, besser ein Inverter, aus. 230 Volt, 16 Ampere Träge, sollte aber schon an der Steckdose angeschlossen sein. Sonst haut es unter Umständen die Sicherung raus.

So ein Inverter ist um 350 Euro im guten Baumarkt oder Werkstattausrüster zu bekommen. Hochwertige Industriegeräte bringen es auf das Doppelte und mehr. Mit so einem Gerät hatte ich bis zu 160 Ampere Schweißstrom möglich und der lief auch noch mit 230 Volt Wechselstrom.

Die Kunst ist auch weniger, dickes Material zu verbinden, sondern dünne Bleche sauber zu verschweißen. Da gibt es schnell Löcher in der Schweißnaht oder im Blech.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ExcelC4T
22.11.2016, 11:34

Danke für die Antwort :)

0

Blechschweißen mit 220V geht wunderbar! Nur auf das richtige Schweißgerät und Einstellung achten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?