Braucht man für Airguns ein Waffenschein?

4 Antworten

Bevor Du hier einen (teuren!) Fehler begehst, solltest Du die rechtlichen Grundlagen kennen.

  • Softairs bis 0,5J gelten als Anscheinswaffen (da der Form echter Waffen nachgebildet) und sind ab 14 Jahre.
  • Softairs ab 0,5J gelten als Waffen und sind frei ab 18 Jahren.
  • Softairs gelten aber nicht als Schußwaffen, daher ist zum Erwerb keine Erlaubnis (Waffenbesitzkarte) notwendig.
  • Softairs gelten gleichfalls nicht als Signalwaffen (wie z.B. Schreckschußwaffen)
  • Somit gibt es für Softairs weder einen Waffenschein (Erlaubnis zum verdeckten Führen einer Schußwaffe) noch einen "kleinen Waffenschein" (Erlaubnis zum verdeckten Führen einer Signalwaffe).
  • Außerhalb von befriedetem Privatgrund dürfen daher Softairs grundsätzlich nicht geführt (= zugriffsbereit getragen), sondern müssen in einem verschlossenen (in Sinne von Schloß und Schlüssel) Behältnis transportiert werden.
  • Das "Spielen" mit Softairs ist nur auf befriedetem (=abgesperrten) Privatgrund mit Erlaubnis des Eigentümers erlaubt. Zusätzlich muß gewährleistet sein, daß keine Kugeln den umfriedeten Besitz verlassen können (z.B. durch eine Sicherheitszone oder Absperrplanen).
  • Sofern Du also kein sehr großes Grundstück zur Verfügung oder ein Softair-Gelände in der Nähe hast, ist es kaum möglich, außerhalb der eigenen vier Wände mit Softairs legal zu spielen.
  • Jeder Verstoß gegen diese Regelungen zählt im günstigsten Fall als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße bis zu 10.000€, im schlechtesten Fall sogar als Straftat!

Bis 7,5 Joule ist es eine Soft air darüber braucht man aber einen schein glaub ich

49

Aber keinen "Waffenschein", den bekommt vlt. der Herr Bundespräsident, wenn er sich bedroht fühlt.

0
36
@syncopcgda

Der bekommt dann Personenschützer, das ist effektiver. :-)

1

nein braucht man nicht aber du scheinst ungefähr 10 jahre alt zu sein und darfst dir deshalb eh keine kaufen

6

Jajhahahahahahahaahha

0

Was möchtest Du wissen?