Braucht man einen Freund um Richtug glücklich zu sein j?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, den braucht man nicht...

Aber manchmal muss man das allein-sein erst wieder lernen

Ich hatte zB. meinen ersten Freund mit 15... mit dem war ich 5 Jahre zusammen. Direkt im Anschluss hatte ich den nächsten Freund. Nach wenigen Monaten wurde ich von diesem verlassen. Als dann das erste Wochenende als Single kam, dachte ich: "So, und jetzt?!"

Ich wusste absolut nichts mit mir anzufangen. Einfach, weil ich es so nicht mehr kannte.

Das ist das, was ich meine. Aber allein-sein kann sooo schön sein. Allein ist man nicht automatisch einsam.

Danach war ich 2 Jahre lang single. Es gefiel mir nach einer Weile richtig gut. Und... Jetzt nichts gegen meinen Freund, ich würd ihn nicht mehr hergeben wollen... Aber die 2 Jahre waren so ziemlich die bisher schönsten meines Lebens. Ich hab soo vieles erlebt und einfach wunderbare Erfahrungen gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist vollkommen unsinnig anzunehmen dass die feste Bindung an eine bestimmte Person einen glücklicher machen soll als alles andere.

Zum einen bin ich eh der Meinung, dass man sich selber Glücklich machen muss anstatt darauf zu pochen, dass andere einen Glücklich machen. Denn ganz egal wie man es dreht und wendet: Eine Person kann nicht 24/7 bei dir sein und selbst wenn kann sie sich nciht die ganze Zeit bespaßen, weil es der Person auch mal mau geht. Dementsprechend sollte man schon lernen sich selber und vollkommen unabhängig von anderen Glücklich zu machen.

Der zweite Punkt ist, dass die "feste Bindung", also ein Freund, eine Beziehung, ein Lebenspartner, auch nur eine Bezeichnung für etwas ist, das auch ohne diese Bezeichnung schon da ist. Hand aufs Herz, wieviel ändert sich zwischen einem selber und der anderen Person, nur weil man diese von heute auf morgen als einen "festen Freund" bezeichnen tut?
Rein gar nichts, und das ist der springende Punkt. Wenn man sich gut versteht dann brauch man diese Bezeichnungen nicht und kann auch als "bloße Freunde" zusammen glücklich sein (außerdem entfällt in der Regel die Einschränkungen die durch eine offizielle Beziehung zustande kommen).

Verliebt sein kann man auch ohne Beziehung und son Quatsch, also misst man letztendlich nichts :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, im Gegenteil. eine wirkl funktionierende und gute Beziehung kannst du nur führen, wenn du mir dir selbst glücklich bist. Ein Partner an deiner Seite soll dich bereichern, aber er ist nicht der Grund,dass es dir gut geht. So machst du dich nur abhängig von dem Partner! Und das macht dich auf Dauer nur unglücklich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Menschen brauchen einen Partner um glücklich zu sein, es gibt aber auch Ausnahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man brauch keinen Partner um glücklich zu sein. Natürlich ist das etwas pauschalisiert aber egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?